10.09.2017

Schlossturnier in Erftstadt und Endauswertung Rhein-Erft-Championat 2017

An diesem Wochenende fand das Schlossturnier des BSC Erftstadt in Erftstadt-Lechenich statt, bei dem einige Schützinnen und Schützen des KKB erneut auf dem Treppchen standen. Zugleich war es auch das letzte Turnier im...[mehr]

Kategorie: Leistungen

09.09.2017

Schwarze Gold Turnier in Baeswiler Setterich

Beim Scharze-Gold-Turnier des BVB Baesweiler am Samstag den 2. September 2017 bewiesen unsere Schützinnen und Schützen wiedermal ihr können![mehr]

Kategorie: Leistungen

21.08.2017

KKB wieder erfolgreich beim Mühlenturnier

Das vergangene Wochenende stand im Zeichen des 3. Rhein-Erft-Championats Vom KKB gingen beim Mühlenturnier in Stommeln 9 Schützinnen und Schützen an den Start, von denen sich 5 einen Platz auf dem Podest sicherten. Bei den...[mehr]

Kategorie: Leistungen

18.08.2017

Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft am 25. bis 27. August 2017 in Hallbergmoos

Vier Herrn vom KKB haben sich für die Deutsche Meisterschaft im Freien qualifiziert. Dirk Tuchscherer, Markus Zellmann und Julian Hiller starten am 26. August in der Herrenkasse Recurve. Moritz Dünnwald wird am gleichen Tag bei...[mehr]

Kategorie: Leistungen

14.08.2017

Erfolgreiches FITA Wochenende für die Damen des KKB

Das Damenteam (v.l. Cleo, Elena, Johanna) schießen am 13.08.17 in Düren einen neuen Vereinsrekord auf der 32. großen nationalen FITA mit 3535 Ringen und lösen nach 21 Jahren den alten Rekord datiert von 1996 mit 3522 Ringen ab....[mehr]

Kategorie: Leistungen

10.07.2017

Landesverbandsmeisterschaft 2017 Bogenschießen WA im Freien

Am 08. und 09.07.17 fanden auf dem Außengelände des RSB Düren die diesjährigen Landesverbandsmeisterschaften bei hochsommerlichen Temperaturen statt. Der KKB ging mit 15 Schützinnen und Schützen an den Start. Am Samstag belegt...[mehr]

Kategorie: Leistungen

12.06.2017

Landesmeisterschaften Feldbogenschießen

Bei der Landesmeisterschaft im Feldbogenschießen errang Markus Zellmann mit 317 Ringen die Silbermedaille und qualifizierte sich auch mit sehr großer Wahrscheinlichkeit für die Deutsche Meisterschaft. Herzlichen Glückwunsch...[mehr]

Kategorie: Leistungen

News 1 bis 7 von 62
<< Erste < zurück 1-7 8-14 15-21 22-28 29-35 36-42 43-49 vor > Letzte >>

Bericht von der Deutschen Meisterschaft.
Unsere Teilnehmer: Ari (Damenklasse) Dirk (Schützenklasse) Julian (Juniorenklasse) und Moritz (Jugendklasse) - (Markus Z. war durch einen privaten Termin leider verhindert) haben wie folgt abgeschlossen. Ari belegte mit einem persönlichen neuen Rekord (542 Ringe) Rang 22 von 43 Teilnehmern und verpasste das Finale nur um 3 Ringe. Dirk belegte mit guten 569 ebenfalls Rang 22 von 79 Teilnehmern und verpasste das Finale leider um 5 Ringe. (Die 569 Ringe waren seit 3 Jahren sein bestes Ergebnis bei einer DM.) Julian belegte mit sehr guten 574 Ringen Platz 8 von 42 Teilnehmern und verpasste die Bronzemedaille nur um 3 Ringe. (Sein bestes Ergebnis bei einer Deutschen Meisterschaft.) Er schoss zwar von 60 Pfeilen 59 ins Gold, doch leider zu wenig 10ner, was ihn am Ende die Medaille kostete. Moritz belegte mit 533 Ringen Platz 33 von 61 Teilnehmern und konnte leider an die sehr guten Trainingsergebnisse an diesem Tage nicht anknüpfen. Es wurde bei dieser DM in allen Klassen auf sehr hohem Niveau geschossen. 4 Teilnehmer in den unterschiedlichsten Klassen bei einer DM machen Hoffnung auf die Außensaison. Ich danke allen Teilnehmern für ihren Fleiß im Training und die Leistung bei der DM - Euer Trainer -

Nach Abschluss des Hallenchampionats 2013/2014 ( 6 Turniere) können wir feststellen, das eine tolle Hallensaison hinter uns liegt. Alle Nachwuchsschützen haben sich gegenüber dem letzten Jahr wesentlich verbessert. Die meisten Pokale gewannen Elke und Kalle. Das gibt doch Antrieb für die im April beginnende FITA Außensaison. Für Eure Bestleistungen und Medaillen sagt der Klub - danke und Gratulation -  Für den 08.03 und 09.03. drücken wir den Teilnehmern, welche noch an der Deutschen Meisterschaft teilnehmen, alle Daumen.  

Weitere Erfolge für unsere Bogenschützen am 15.02.2014
Beim Hallenchampionat in Dormagen belegten die Schützen: Elke, Julian und Kalle in ihren Klassen Platz 1 Leon in seiner Klasse Platz 2 und die Mannschaft: Elke, Julian, Achim, und Philipp gewannen zudem das Turnier in der Recurveklasse. Elke schoss eine persönliche Bestleistung und verpasste auf 1 x 25 m den 23 Jahre alten Vereinsrekord nur um einen Ring. Auf 2 x 25 m verpasste sie den ebenfalls so alten Rekord um nur zwei Ringe. - Glückwunsch an das starke Team.

Bericht von einer famosen Landesverbandsmeisterschaft vom 25.01.2014 bis 26.1.2014

Mit 20 Bogenschützen reisten wir an den beiden Tagen zur LM, die als Qualifikationsturnier für die Deutsche Meisterschaft gilt, an. Alleine 11 Schützen wurde eine Medaille umgehängt. In den Team und Einzelwettbewerben holten wir 4 x Gold und 3 x Silber, dazu noch einen 4. und zwei  5. Plätze. Fünf Athleten haben die Fahrtkarte zur DM auf jeden Fall gelöst. Alleine drei Schützen unseres Klubs standen am Samstag im Recurvefinale, was keinem Klub aus dem gesamten Rheinland gelang. Dabei kam es aufgrund der sehr guten Vorkampfergebnisse im 1. Finale sehr unglücklich für unseren Klub. Dirk und Markus Z. mussten sofort gegeneinander schießen. Somit musste einer leider ausscheiden, was natürlich die Chance auf eine weitere Medaille ausschloss. Am Sonntag hatten wir nochmals einen Finalteilnehmer. Julians hohe Ziel in der Juniorenklasse war es, den für unbezwingbar gehaltenen mehrfachen Kadetten-Weltrekordler Caro Schmitz besiegen zu wollen. Das gelang ihm auch indem er Carlo auf den 3. Platz verwies. Im Wettkampf rieben sich die Beiden so auf, dass der 3. im Bunde Christoph Beitz sich nur auf sich konzentrierte und mit persönlichem Rekord und starken 580 Ringen überraschend den Beiden das Nachsehen gab. In 5 Klassen holten wir Medaillen.
Die Finalteilnehmer am Samstag waren: Ari - Dirk - Markus Z  - Markus Z. stand zudem auch Sonntags mit dem Compoundbogen im Finale.

Hier unsere Medaillengewinner:

Mannschaft    Damen:     Goldmedaille         Ari - Beate - Elke
Mannschaft    Herren:      Silbermedaille       Dirk - Markus Z. - Till  neuer Vereinsrekord 1683 (alt 1682)
Mannschaft    Junioren:    Goldmedaille        Julian - Maximilian - Leon
Einzel            Herren:      Silbermedaille       Dirk
Einzel            Junioren     Silbermedaille      Julian
Einzel            Jugend       Goldmedaille        Moritz
Einzel            Senior        Goldmedaille        Kalle der übrigens den Titel aus 2013 verteidigte
Hier die Teilnehmer, welche auf jeden Fall die Fahrtkarte zur Deutschen geschafft haben: Dirk - Markus Z. - Julian - Moritz - und auch Ari. Glückwunsch für die großartigen Leistungen.

Beim 3. Wettkampftag der Rheinlandliga am 11.01.2014 konnte unsere junge Mannschaft den 5. Tabellenplatz behaupten und dürfte, vor dem 4. und letzten Wettkampftag das Ziel, Klassenerhalt, geschafft haben. Im letzten Jahr war das Team in diese höhere Klasse aufgestiegen. Leider war der Wettkampf durch zu hohe Nervosität geprägt, sodass manche Leistung nicht abgerufen werden konnte. Trotzdem Glückwunsch an die junge Mannschaft zur Verteidigung des 5. Platzes. Die Stommelner Bogenschützen lieferten ein wahres Feuerwerk an Bestleistungen ab. So ist Sport! Glückwunsch an den Nachbarverein der auch die Tabellenspitze übernahm.

Unsere Bundesligamannschaft musste am 12.01.2014 beim 3. Wettkampftag auf Dirk die Nummer 1 verzichten, da der sich auf einer Asienreise befand. Trotzdem lieferte die Mannschaft einen großen Wettkampf ab und belegt mit gerade mal 3 Punkten Rückstand zum Zweiten den 3. Tabellenplatz. In den Ringzahlen liegt unser Klub sogar auf Platz 2, was nicht unwesentlich ist, da es am letzten Wettkampftag um den Aufstieg in die 1. Bundesliga geht und die höhere Ringzahl ausschlaggebend sein kann. Glückwunsch an die Mannschaft.

......................................................................... 

 Zur Landesmeisterschaft Halle 2014 haben sich 22 Bogenschützen unseres Klubs qualifiziert. Eine beachtliche Anzahl. Leider wird dieses Jahr die C Klasse nicht bestückt, sonst hätten wir auch hier noch einen Teilnehmer gestellt. Dass sich alleine fünf Mannschaften qualifiziert haben ist schon eine außergewöhnliche Leistung. Ich möchte mich bei allen Teilnehmern für ihren Trainingsfleiß bedanken. - Euer Trainer -

................................................................................

Was für eine Bezirksmeisterschaft am 08.12.2013!

Unser Klub stellte 14 Bezirksmeister, sechs 2. Plätze und drei 3. Plätze. Und wieder wurden einige neue Vereinsrekorde geschossen. Die Damenmannschaft mit:  Beate, Elke und Ari überboten den Rekord aus dem Jahre 2006 um 4 Ringe auf nun 1617 Ringe. Die Compoundmannschaft mit: Kalle, Markus Z. und Achim Wegner verbesserten ihren eigenen Rekord auf nun 1679 Ringe. Markus Z. verbesserte dazu den Rekord in der Compound Schützenklasse 1 x 18 m auf 288 Ringe und 2 x 18 m auf 569 Ringe. Julian schraubte seinen eigenen Junioren Rekord von 2 x 18 m auf nun 581 Ringe. Das ist deutsche Spitzenklasse. Hier noch ein Nachtrag von der Kreismeisterschaft. Unser jüngster, Eric Zimmer, ( 9 Jahre ) verbesserte in der Schülerklasse C den Vereinsrekord von 1 x 18 m auf 227 Ringe.
Folgende Schützen schossen zudem persönliche Bestergebnisse: Achim Weiser, Leon Weiser, Markus Zellmann, Gholamali Pirahmadi, Julian Hiller, Moritz Dünnwald und Marten Kahl. Dirk schoss zudem mit dem Recurvebogen alle 60 Pfeile ins Gold und das einen Tag nach dem schweren Bundesligawettkampf in Hannover. Wie heißt es so schön: "Geht doch" Vielen Dank für Euren Trainingsfleiß und die Leistungen.


Bericht vom 2. Wettkampftag der Rheinland und Bundesliga. 07.12.2013

Unsere junge Rheinlandligamannschaft konnte den furiosen Start vom 1. Wettkampftag nicht wiederholen. Am Ende rutschte unsere Mannschaft von Platz1 auf Platz 5. Da sich aber die anderen Mannschaften gegenseitig auch die Punkte wegnahmen bleibt zur Spitze lediglich ein Abstand von 3 Punkten. Stark schoss an diesem Tage die Mannschaft der RSG Düren, die auch die Tabellenführung übernahm.

Unsere Bundesligamannschaft konnte beim 2. Wettkampftag in Hannover die starke Leistung vom 1. Wettkampftag sogar noch um 10 Ringe steigern und verteidigte den 2.Tabellenplatz hinter dem weiter führenden Team aus Dauelsen. Unser Team schoss bei den 2 Wettkämpfen 336 Pfeile und erzielte einen Schnitt von 9,45 Ringe pro Pfeil. Die 3182 Ringe des Spitzenreiters zu unseren 3176 Ringen zeigt gerade mal einen Unterschied von 6 Ringen nach 336 geschossenen Pfeilen. Enger geht es nun wirklich nicht mehr. Dauelsen hatte allerdings bei den Matches immer das etwas glücklichere Ende und führt daher die Tabelle  mit 8 Punkten Vorsprung an. Mit Sebastian Rohrberg dem mehrmaligen Deutscher Meister und Hallenweltmeister steht dem Spitzenreiter allerdings auch ein absoluter Spitzenschütze zur Verfügung.
Glückwunsch an unsere beiden Teams.

Heike Merz gewinnt auch das 2. Hallenchampionat am 10.11.2013 in Düren. Was für eine Turnierwoche vom 03.11.2013 - 10.11.2013 für unseren Klub!  - Gratulation - und....bei der Kreismeisterschaft am gleichen Tage wurden wieder 12 neue persönliche Bestleistungen von: Ari, Johanna, Goham, Eric, Marten, Phillip, und Maximilian aufgestellt. Die Juniorenmannschaft männlich, mit den Schützen: Julian, Maximilian und Meikel hat zudem mit 1610 Ringen einen neuen Vereinsrekord augestellt.
Unsere Bundesligamannschaft legte ebenfalls einen famosen Saisonstart hin.

Beim 1. Bundesligawettkampf unserer Mannschaft am 09.11.2013 in Bremen, schoss sich die Mannschaft mit den Schützen: Ari, Dirk, Markus Z., Julian, Olaf, und Markus T. gleich auf Platz 2. Dabei erreichte sie eine noch höhere Ringzahl als der Spitzenreiter -Dauelsen. Mit 1583 Ringen schoss die Mannschaft um Betreuer Charly einen Durchschnittswert von 9,42 Ringen. Beiden Mannschaften zu ihren gelungenen Starts in die Saison 2013/2014 ein lang gezogenes WOOOOOOWWWWWW.

Was für ein Start in der Rheinlandliga!

Unsere 2. Mannschaft mit den Schützen: Phillip, Heike, Meikel, Leon, Moritz und Maximilian haben in der Rheinlandliga, in die sie erst Anfang des Jahres aufgestiegen war, einen Traumstart hingelegt. Nach den 7 Matches am 03.11.2013 übernahm das junge Team gleich die Tabellenführung. Wie stark diese Liga dieses Jahr ist, mag man daran zu erkennen, dass 5 der 8 Teams gerade mal 13 Ringe auseinander liegen. Pro Team werden 168 Pfeile geschossen. Ein Danke an das ganze Team und Betreuer Achim.

.........................................................................

In der Compound -Schützenklasse hat die Männermannschaft (M.Zellmann, A. Wegner, K.H. Jespersen )einen neuen Vereinsrekord geschossen. Alter Rekord vom 13.12.2009 - 1639 Ringe, neuer Rekord vom 26.10.2013 - 1672 Ringe - herzlichen Glückwunsch.
Hier einige Anmerkungen zu den Rekorden. Wie ihr sicher festgestellt habt sind die Hallenrekorde auf der Homepage abgeschmiert. Alle Rekorde sind aber bei mir gesichert. Um eine bessere Übersicht zu bekommen möchte ich alle Rekorde - Freiluft u. Halle neu, und zudem übersichtlicher, gestalten. Das wird aber einige Zeit in Anspruch nehmen da auch die Klassen neu sortiert werden müssen. Ich bitte um Euer Verständnis - Johann

......................................................................

Sondermeldung - September - Oktober 2013!
Nach Abschluss des Erftkreis Championat (4 Turniere auf 30m) ergab sich bei der Siegerehrung eine einmalige Konstellation. Heike Merz wurde Gesamtsiegerin des Championat im Einzel. Mit der Mannschaft wurde sie ebenfalls Gesamtsiegerin. Am letzten Wettkampftag wurde sie mit der Mannschaft nochmals 1. und gewann zudem an diesem letzten Wettkampftag mit einer persönlichen Bestleistung wieder die Einzelwertung. Somit musste Heike 4 Pokale nach Hause schleppen. Am 27.10.2013 begann dann der Start der 4 Turniere zum Hallenchampionat. Gleich das 1. Turnier gewann sie wieder mit 2 persönlichen Bestleistungen. - WOW - und herzlichen Glückwunsch. 

Bei den beiden deutschen Ranglistenturnieren schossen Dirk und Julian sehr gute Ergebnisse. Dirk schoss sich mit 643 Ringen auf 2 x 70 m auf Platz 18 der Deutschen Rangliste. Julian schoss auf der Rangliste in der großen FITA Runde 90m 70m 50m 30m mit 1220 Ringen einen neuen beeindruckenden Vereinsrekord für Junioren. Auch auf der 50m Distanz mit 301 Ringen schoss er einen neuen Juniorenrekord und mit sage und schreibe 347 Ringen auf 30m nochmals einen neuen Rekord.

Eine Woche später, bei der Landesmeisterschaft am 14.07.2013, steigerte Julian Hiller seine Leistung auf der Distanz von 2 x 70m nochmals erheblich auf nun 637 Ringe, wurde Landesmeister, und hat mit dem Ergebnis von 637 Ringen die Weltmeisterschaftsnorm für die Junioren WM geschossen. Zudem sind die 319 auf 1 x 70m und die 637 auf 2 x 70m natürlich auch 2 neue Vereinsrekorde.
Ja und hier noch die Leistungen unserer anderen Teilnehmer bei der LM vom 13. u. 14.07.2013  - Insgesamt holte unser Team 8 Medaillen ( 2 x Gold und 6 x Silber) Gold gewannen K.H. Jespersen und Julian Hiller, Silber gewannen Dirk Tuchscherer, Marten Kahl, Dieter Schmidt, Nicole Tapee (sie schoss zudem 2 neue Vereinsrekorde auf 1 x 50m 322 Ringe und auf 2 x 50m 641 Ringe) Die Jugendmannschaft (Leon Weiser, Moritz Dünnwald und Sebastian Merz gewannen mit neuem Vereinsrekord von 1695 Ringen genau so Silber, wie die Damenmannschaft mit Heike Merz, Serio Ari und Elke Hermans.
Unter den Top Ten waren zudem noch im Einzel: Armin Bosler 5. (der den 16 Jahre alten Vereinsrekord nur um 3 Ringe verfehlte.)   Lucien Steinam 6.   Leon Weiser 7.   Moritz Dünnwald 8. - Anmerkung: Bei dieser LM wurden alleine 13 neue, persönliche Bestleistungen erzielt.
Nach den bisher vorliegenden Ergebnissen dürften sich 6 Schützen für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert haben.
Ein Glückwunsch an alle Teilnehmer und danke für Euren Trainingsfleiß, auch wenn ihr bei der Hitze manchmal platt ward. - Es hat sich doch wieder gelohnt -

....................................................................................

Beim Einladungsturnier in Sinzig am 16.06.2013, welches der Weltmeister von 1987 - Detlev Kahlert - organisiert hatte, schoss sich Dirk Tuchscherer mit 634 Ringen bei 2 x 70 m auf Platz 1 und im Finale belegte er in der Einzelwertung Platz 6. - Die Mannschaft mit den Schützen: Dirk Tuchscherer, Julian Hiller und Markus Zellmann gewannen nicht nur den Vorkampf mit sehr guten 1825 Ringen, sondern auch im Finale belegte die gleiche Mannschaft überlegen Platz 1. von 10 gestarteten Mannschaften. Da haben wir ja am Mittwoch, den 19.06. - beim Grillen - etwas zu feiern. - Glückwunsch - Euer Trainer -

Unsere 4. besten Recurveschützen auf Turnieren verstreut in ganz Deutschland.

Bei der diesjährigen bundesdeutschen Rangliste in Welzheim durfte auch unser Schütze, Dirk Tuchscherer und Junior, Julian Hiller starten. Bei fast knöcheltiefem, aufgeweichten Boden (Bilder können auf der Seite von SG Welzheim eingesehen werden) belegte Dirk Platz 13 und Julian Hiller am 1. Tag Platz 8 und am 2. Tag Platz 3 im Finale. Beide schossen zudem einen neuen Vereinsrekord auf 4 x 70m. Dirk 1225 Ringe (Schützenklasse) Julian 1175 Ringe (Juniorenklasse) Am gleichen Wochenende schoss Ari eine große FITA in Leipzig, ebenfalls bei sumpfigen Bodenverhältnissen und Wind, ein tolles Ergebnis mit 1188 Ringen und belegte den 2. Platz. Markus Zellman belegte bei gleichen, widrigen Verhältnissen bei der Deutschen Feldbogenmeisterschaft (3 Tage Wettkampf) im Hunsrück einen 3. Platz. - Danke für Eure Leistung und....trotz der sehr schlechten Bedingungen hat keiner aufgegeben.

..................................................................

Der Klub konnte bei der Bezirksmeisterschaft am 26.05.2013 trotz widriger Bedingungen, strömendem Regen und Wind, 14 Bezirksmeister stellen. Dazu gab es noch 7 Platzierungen.

Nach Bekanntgabe der Qualifikationszahlen haben sich trotz dieser widrigen Umstände 22 Bogenschützen unseres Klubs für die Landesmeisterschaft vom 13.07. bis 14.07.2013 qualifiziert, und das in allen Klassen. - Wenn das man kein Grund zum feiern ist. -

.............................................................


Das FITA Jahr fängt ja wieder gut an.
Folgende neue Vereinsrekorde gibt es zu vermelden:
Elke Hermans        2x30m 642 am 14.04.2013
Armin Bosler          2x30m 663 am 14.04.2013
Julian Hiller            1x70m 314 am 21.04.2013
Julian Hiller            2x70m 600 am 21.04.2013
Dirk Tuchscherer    1x70m 330 am 21.04.2013  - Einstellung des Rekord aus dem Jahre 1997
Die Jugendmannschaft: Maxi Kenfenheuer, Moritz Dünnwald und Leon Weiser 2x60m 1684 am 21.04.2013
Die Rekorde sind in der neuen Rekordliste eingearbeitet. - Glückwunsch -

 
 

Folgende Aufsichtspersonen haben einen Zugang zum FITA - Platz. Olaf, Dieter Schmitt, Tanja, Dirk, Achim Weiser, Ari, Horst, Willi, Kalle, Achim Wegner und Johann. Eine Weitergabe des Schlüssels ist, auf Grund der Aufsichtspflicht, verboten. Wer nun außerhalb der festgelegten Trainingszeiten trainieren möchte, kann sich mit den Aufsichtspersonen in Verbindung setzen. Wenn diese es einrichten können auf dem Platz zu sein, kann auch trainiert werden. Ich denke dies ist besonders in den Ferien sehr zweckmäßig. Die Aufsichtspersonen bestimmen allerdings die Trainingsdauer und mit ihnen müssen auch die anderen Schützen den Platz verlassen. Während dieser Sondertrainingszeiten ist das Eingangstor zu verschließen. Des weiteren können nun alle Schützen mit eigenem Bogen an allen Trainingstagen trainieren. Die Aufsichtspersonen bestimmen die Einteilung auf dem Platz. Die Aufsichten und Schützen sind verpflichtet, sich ohne wenn und aber, an die Schießordnung zu halten.

Mittwochs ist Leistungstraining und Freitags - Leistungs und Fördertraining jeweils ab 17.00 Uhr. Andere Schützen können zwar kommen müssen aber damit rechnen nicht oder nur eingeschränkt trainieren zu können. Das Leistungs und Fördertraining leitet Johann und Ari. Evtl. Vertreter werden frühzeitig informiert.

 

Liebe Vereinsmitglieder!

Heute, am 30.03.2014 wurde bei der JHV Versammlung ein neuer Vorstand gewählt.
Neuer 1. Vorsitzender ist Olaf Kenfenheuer
Kassierer bleibt Dieter Schmitt
Geschäftsführerin bleibt Tanja Hoff
Neuer Materialwart ist Achim Weiser
Schriftführer bleibt Dirk Tuchscherer
Neue Frauenwartin ist Ariunbolor Serio-Khasbagana

Ich wünsche dem neuen Vorstand alles Gute.
Für die 21 Jahre, welche ich Euer Vorsitzender sein durfte, möchte ich mich an dieser Stelle noch einmal recht herzlich bedanken. Es war eine tolle Zeit. Mit dem sehr, sehr schönen Abschiedsgeschenk habt ihr mich fast aus den Schuhen gehauen. Bereits im Juli werde ich mit Hilde nach Hamburg reisen und dann schauen.......wo laufen sie denn....... Nochmals danke, danke, danke Euer Johann
 

Information für alle Vereinsmitglieder, Anfänger, Schnupperkursbesucher und Eltern von Jugendlichen.

Es hat sich in den letzten Jahren gezeigt, dass viele Anfänger, Schnupperkursteilnehmer, Eltern aber auch Vereinsmitglieder nicht auf Anhieb erkennen konnten wen sie auf der Anlage ansprechen können. Das haben wir geändert. Wie? Der Vorsitzende, die Trainer und die jeweiligen Aufsichten wurden fotografiert. Diese Fotos sind so ausgehangen, dass man sofort erkennen kann, welcher Trainer oder welche Aufsicht, an welchem Tage, Ansprechpartner ist. Diese Personen sind weisungsbefugt und stehen für Fragen, Training und Material gerne Rede und Antwort. Die Aufsichten halten in diesem Zusammenhang auch einen engen Kontakt zu den Trainern. Dadurch ist mehr Konstanz in der Förderung des einzelnen Sportlers gewährleistet.

Markus Zellmann gewinnt bei der Deutschen Meisterschaft (Feldbogen/Halle) vom 22.03 bis 23.03.2014 die Silbermedaille. Herzlichen Glückwunsch!

Auf Grund eines Gewitterunfalls (4 Tote auf einem Golfplatz) weise ich nochmals ausdrücklich auf den nachfolgen Text hin der auch auf der Anlage aushängt.

Dringender Hinweis: Bei Gewitter ist das Bogenschießen sofort einzustellen. Da die Bögen zum Schutz zwischen den Containern oder unter das Zelt abgestellt werden, ist der Aufenthalt zwischen den Containern, und unter dem Zelt, verboten. Alle Sportler müssen während eines Gewitters in ihren Autos Schutz suchen. Wer kein Auto hat steigt bitte, um ebenfalls optimalen Schutz zu finden, in das Auto eines Mitschützen ein. Bitte gebt diese Info auch intern weiter. Alle Vorstandmitglieder, Trainer und Aufsichten haben die Notwendigkeit früh genug anzuordnen. Der Anweisung ist unmittelbar Folge zu leisten. Nur die Aufsichtspersonen legen auch fest wann weiter trainiert werden darf. - Danke - (15.03. 2012)

- Unser Klub hält noch immer 23 Landesrekorde im RSB. (zu sichten auf der Homepage der RSG Düren) -

Wir bitte alle Schützen beim Begehen der Anlage vorsichtig zu sein. (Kaninchen graben in diesem Jahr wie wild auf unserem Platz, sodass wir kaum mit dem Löcherstopfen nachkommen). Bitte nicht auf der Anlage laufen, danke.

Zur Schonung unserer schönen Anlage möchte ich Euch bitten, bei nassem Wetter das Auto draußen zu parken oder zumindest nur seitlich, links vom Zaun, abzustellen. Die Durchfahrt bis vor die Container ist nur für größere Materialanlieferungen gestattet.  

Bei der Besichtigung durch Mitarbeiter der Stadt auf unserer Anlage wurde auch die Müllentsorgung angesprochen. Da es keine öffentliche Entsorgung gibt, ist es uns untersagt, Müllreste auf der städtischen Sportanlage, als auch in den bereitstehenden Containern, selbst nur kurz, zu lagern. Ab sofort muss jedes Mitglied, egal um welchen Abfall es sich handelt, diesen noch am gleichen Tag nach dem Training selber entsorgen. Bei Meisterschaften oder Vereinsfeiern regelt der Vorstand unmittelbar nach dem Ende die komplette Entsorgung. Wir bitten um Beachtung und Verständnis, danke.
 

Noch ein Hinweis zum veränderten Platzaufbau. Um in die Zukunft bessere Trainingsmöglichkeiten für unsere Leistungsschützen, als auch für die Anfänger und Hobbyschützen zu schaffen, wurde der Platz in zwei Hälften gegliedert. Die Scheiben links der gelben Trennschnur ist den Anfängern vorbehalten, die Scheiben rechts der Schnur sind ausschließlich für Fortgeschrittene und Turnierschützen. Anfänger schießen auf keinen Fall mehr als 18 m.
                                  

Bericht von der Deutschen Meisterschaft.
Unsere Teilnehmer: Ari (Damenklasse) Dirk (Schützenklasse) Julian (Juniorenklasse) und Moritz (Jugendklasse) - (Markus Z. war durch einen privaten Termin leider verhindert) haben wie folgt abgeschlossen. Ari belegte mit einem persönlichen neuen Rekord (542 Ringe) Rang 22 von 43 Teilnehmern und verpasste das Finale nur um 3 Ringe. Dirk belegte mit guten 569 ebenfalls Rang 22 von 79 Teilnehmern und verpasste das Finale leider um 5 Ringe. (Die 569 Ringe waren seit 3 Jahren sein bestes Ergebnis bei einer DM.) Julian belegte mit sehr guten 574 Ringen Platz 8 von 42 Teilnehmern und verpasste die Bronzemedaille nur um 3 Ringe. (Sein bestes Ergebnis bei einer Deutschen Meisterschaft.) Er schoss zwar von 60 Pfeilen 59 ins Gold, doch leider zu wenig 10ner, was ihn am Ende die Medaille kostete. Moritz belegte mit 533 Ringen Platz 33 von 61 Teilnehmern und konnte leider an die sehr guten Trainingsergebnisse an diesem Tage nicht anknüpfen. Es wurde bei dieser DM in allen Klassen auf sehr hohem Niveau geschossen. 4 Teilnehmer in den unterschiedlichsten Klassen bei einer DM machen Hoffnung auf die Außensaison. Ich danke allen Teilnehmern für ihren Fleiß im Training und die Leistung bei der DM - Euer Trainer -  
 

Nach Abschluss des Hallenchampionats 2013/2014 ( 6 Turniere) können wir feststellen, das eine tolle Hallensaison hinter uns liegt. Alle Nachwuchsschützen haben sich gegenüber dem letzten Jahr wesentlich verbessert. Die meisten Pokale gewannen Elke und Kalle. Das gibt doch Antrieb für die im April beginnende FITA Außensaison. Für Eure Bestleistungen und Medaillen sagt der Klub - danke und Gratulation -  Für den 08.03 und 09.03. drücken wir den Teilnehmern, welche noch an der Deutschen Meisterschaft teilnehmen, alle Daumen.
 

Weitere Erfolge für unsere Bogenschützen am 15.02.2014
Beim Hallenchampionat in Dormagen belegten die Schützen: Elke, Julian und Kalle in ihren Klassen Platz 1 Leon in seiner Klasse Platz 2 und die Mannschaft: Elke, Julian, Achim, und Philipp gewannen zudem das Turnier in der Recurveklasse. Elke schoss eine persönliche Bestleistung und verpasste auf 1 x 25 m den 23 Jahre alten Vereinsrekord nur um einen Ring. Auf 2 x 25 m verpasste sie den ebenfalls so alten Rekord um nur zwei Ringe. - Glückwunsch an das starke Team.


Bericht von einer famosen Landesverbandsmeisterschaft vom 25.01.2014 bis 26.1.2014

Mit 20 Bogenschützen reisten wir an den beiden Tagen zur LM, die als Qualifikationsturnier für die Deutsche Meisterschaft gilt, an. Alleine 11 Schützen wurde eine Medaille umgehängt. In den Team und Einzelwettbewerben holten wir 4 x Gold und 3 x Silber, dazu noch einen 4. und zwei  5. Plätze. Fünf Athleten haben die Fahrtkarte zur DM auf jeden Fall gelöst. Alleine drei Schützen unseres Klubs standen am Samstag im Recurvefinale, was keinem Klub aus dem gesamten Rheinland gelang. Dabei kam es aufgrund der sehr guten Vorkampfergebnisse im 1. Finale sehr unglücklich für unseren Klub. Dirk und Markus Z. mussten sofort gegeneinander schießen. Somit musste einer leider ausscheiden, was natürlich die Chance auf eine weitere Medaille ausschloss. Am Sonntag hatten wir nochmals einen Finalteilnehmer. Julians hohe Ziel in der Juniorenklasse war es, den für unbezwingbar gehaltenen mehrfachen Kadetten-Weltrekordler Caro Schmitz besiegen zu wollen. Das gelang ihm auch indem er Carlo auf den 3. Platz verwies. Im Wettkampf rieben sich die Beiden so auf, dass der 3. im Bunde Christoph Beitz sich nur auf sich konzentrierte und mit persönlichem Rekord und starken 580 Ringen überraschend den Beiden das Nachsehen gab. In 5 Klassen holten wir Medaillen.
Die Finalteilnehmer am Samstag waren: Ari - Dirk - Markus Z  - Markus Z. stand zudem auch Sonntags mit dem Compoundbogen im Finale.

Hier unsere Medaillengewinner:

Mannschaft    Damen:     Goldmedaille         Ari - Beate - Elke
Mannschaft    Herren:      Silbermedaille       Dirk - Markus Z. - Till  neuer Vereinsrekord 1683 (alt 1682)
Mannschaft    Junioren:    Goldmedaille        Julian - Maximilian - Leon
Einzel            Herren:      Silbermedaille       Dirk
Einzel            Junioren     Silbermedaille      Julian
Einzel            Jugend       Goldmedaille        Moritz
Einzel            Senior        Goldmedaille        Kalle der übrigens den Titel aus 2013 verteidigte
Hier die Teilnehmer, welche auf jeden Fall die Fahrtkarte zur Deutschen geschafft haben: Dirk - Markus Z. - Julian - Moritz - und auch Ari. Glückwunsch für die großartigen Leistungen.

.................................................................................
 

Beim 3. Wettkampftag der Rheinlandliga am 11.01.2014 konnte unsere junge Mannschaft den 5. Tabellenplatz behaupten und dürfte, vor dem 4. und letzten Wettkampftag das Ziel, Klassenerhalt, geschafft haben. Im letzten Jahr war das Team in diese höhere Klasse aufgestiegen. Leider war der Wettkampf durch zu hohe Nervosität geprägt, sodass manche Leistung nicht abgerufen werden konnte. Trotzdem Glückwunsch an die junge Mannschaft zur Verteidigung des 5. Platzes. Die Stommelner Bogenschützen lieferten ein wahres Feuerwerk an Bestleistungen ab. So ist Sport! Glückwunsch an den Nachbarverein der auch die Tabellenspitze übernahm.

Unsere Bundesligamannschaft musste am 12.01.2014 beim 3. Wettkampftag auf Dirk die Nummer 1 verzichten, da der sich auf einer Asienreise befand. Trotzdem lieferte die Mannschaft einen großen Wettkampf ab und belegt mit gerade mal 3 Punkten Rückstand zum Zweiten den 3. Tabellenplatz. In den Ringzahlen liegt unser Klub sogar auf Platz 2, was nicht unwesentlich ist, da es am letzten Wettkampftag um den Aufstieg in die 1. Bundesliga geht und die höhere Ringzahl ausschlaggebend sein kann. Glückwunsch an die Mannschaft.

Zur Landesmeisterschaft Halle 2014 haben sich 22 Bogenschützen unseres Klubs qualifiziert. Eine beachtliche Anzahl. Leider wird dieses Jahr die C Klasse nicht bestückt, sonst hätten wir auch hier noch einen Teilnehmer gestellt. Dass sich alleine fünf Mannschaften qualifiziert haben ist schon eine außergewöhnliche Leistung. Ich möchte mich bei allen Teilnehmern für ihren Trainingsfleiß bedanken. - Euer Trainer -

Was für eine Bezirksmeisterschaft am 08.12.2013!

Unser Klub stellte 14 Bezirksmeister, sechs 2. Plätze und drei 3. Plätze. Und wieder wurden einige neue Vereinsrekorde geschossen. Die Damenmannschaft mit:  Beate, Elke und Ari überboten den Rekord aus dem Jahre 2006 um 4 Ringe auf nun 1617 Ringe. Die Compoundmannschaft mit: Kalle, Markus Z. und Achim Wegner verbesserten ihren eigenen Rekord auf nun 1679 Ringe. Markus Z. verbesserte dazu den Rekord in der Compound Schützenklasse 1 x 18 m auf 288 Ringe und 2 x 18 m auf 569 Ringe. Julian schraubte seinen eigenen Junioren Rekord von 2 x 18 m auf nun 581 Ringe. Das ist deutsche Spitzenklasse. Hier noch ein Nachtrag von der Kreismeisterschaft. Unser jüngster, Eric Zimmer, ( 9 Jahre ) verbesserte in der Schülerklasse C den Vereinsrekord von 1 x 18 m auf 227 Ringe.
Folgende Schützen schossen zudem persönliche Bestergebnisse: Achim Weiser, Leon Weiser, Markus Zellmann, Gholamali Pirahmadi, Julian Hiller, Moritz Dünnwald und Marten Kahl. Dirk schoss zudem mit dem Recurvebogen alle 60 Pfeile ins Gold und das einen Tag nach dem schweren Bundesligawettkampf in Hannover. Wie heißt es so schön: "Geht doch" Vielen Dank für Euren Trainingsfleiß und die Leistungen.


Bericht vom 2. Wettkampftag der Rheinland und Bundesliga. 07.12.2013

Unsere junge Rheinlandligamannschaft konnte den furiosen Start vom 1. Wettkampftag nicht wiederholen. Am Ende rutschte unsere Mannschaft von Platz1 auf Platz 5. Da sich aber die anderen Mannschaften gegenseitig auch die Punkte wegnahmen bleibt zur Spitze lediglich ein Abstand von 3 Punkten. Stark schoss an diesem Tage die Mannschaft der RSG Düren, die auch die Tabellenführung übernahm.

Unsere Bundesligamannschaft konnte beim 2. Wettkampftag in Hannover die starke Leistung vom 1. Wettkampftag sogar noch um 10 Ringe steigern und verteidigte den 2.Tabellenplatz hinter dem weiter führenden Team aus Dauelsen. Unser Team schoss bei den 2 Wettkämpfen 336 Pfeile und erzielte einen Schnitt von 9,45 Ringe pro Pfeil. Die 3182 Ringe des Spitzenreiters zu unseren 3176 Ringen zeigt gerade mal einen Unterschied von 6 Ringen nach 336 geschossenen Pfeilen. Enger geht es nun wirklich nicht mehr. Dauelsen hatte allerdings bei den Matches immer das etwas glücklichere Ende und führt daher die Tabelle  mit 8 Punkten Vorsprung an. Mit Sebastian Rohrberg dem mehrmaligen Deutscher Meister und Hallenweltmeister steht dem Spitzenreiter allerdings auch ein absoluter Spitzenschütze zur Verfügung.
Glückwunsch an unsere beiden Teams.

Heike Merz gewinnt auch das 2. Hallenchampionat am 10.11.2013 in Düren. Was für eine Turnierwoche vom 03.11.2013 - 10.11.2013 für unseren Klub!  - Gratulation - und....bei der Kreismeisterschaft am gleichen Tage wurden wieder 12 neue persönliche Bestleistungen von: Ari, Johanna, Goham, Eric, Marten, Phillip, und Maximilian aufgestellt. Die Juniorenmannschaft männlich, mit den Schützen: Julian, Maximilian und Meikel hat zudem mit 1610 Ringen einen neuen Vereinsrekord augestellt.
 

Unsere Bundesligamannschaft legte ebenfalls einen famosen Saisonstart hin.

Beim 1. Bundesligawettkampf unserer Mannschaft am 09.11.2013 in Bremen, schoss sich die Mannschaft mit den Schützen: Ari, Dirk, Markus Z., Julian, Olaf, und Markus T. gleich auf Platz 2. Dabei erreichte sie eine noch höhere Ringzahl als der Spitzenreiter -Dauelsen. Mit 1583 Ringen schoss die Mannschaft um Betreuer Charly einen Durchschnittswert von 9,42 Ringen. Beiden Mannschaften zu ihren gelungenen Starts in die Saison 2013/2014 ein lang gezogenes WOOOOOOWWWWWW.

Was für ein Start in der Rheinlandliga!

Unsere 2. Mannschaft mit den Schützen: Phillip, Heike, Meikel, Leon, Moritz und Maximilian haben in der Rheinlandliga, in die sie erst Anfang des Jahres aufgestiegen war, einen Traumstart hingelegt. Nach den 7 Matches am 03.11.2013 übernahm das junge Team gleich die Tabellenführung. Wie stark diese Liga dieses Jahr ist, mag man daran zu erkennen, dass 5 der 8 Teams gerade mal 13 Ringe auseinander liegen. Pro Team werden 168 Pfeile geschossen. Ein Danke an das ganze Team und Betreuer Achim.

In der Compound -Schützenklasse hat die Männermannschaft (M.Zellmann, A. Wegner, K.H. Jespersen )einen neuen Vereinsrekord geschossen. Alter Rekord vom 13.12.2009 - 1639 Ringe, neuer Rekord vom 26.10.2013 - 1672 Ringe - herzlichen Glückwunsch.
 

Sondermeldung - September - Oktober 2013!
Nach Abschluss des Erftkreis Championat (4 Turniere auf 30m) ergab sich bei der Siegerehrung eine einmalige Konstellation. Heike Merz wurde Gesamtsiegerin des Championat im Einzel. Mit der Mannschaft wurde sie ebenfalls Gesamtsiegerin. Am letzten Wettkampftag wurde sie mit der Mannschaft nochmals 1. und gewann zudem an diesem letzten Wettkampftag mit einer persönlichen Bestleistung wieder die Einzelwertung. Somit musste Heike 4 Pokale nach Hause schleppen. Am 27.10.2013 begann dann der Start der 4 Turniere zum Hallenchampionat. Gleich das 1. Turnier gewann sie wieder mit 2 persönlichen Bestleistungen, herzlichen Glückwunsch. 

An dieser Stelle bedanken sich der Vorstand und die Mitglieder beim Leiter der Sparkasse Köln Bonn im EKZ Weiden und der Sparkasse Köln Bonn für die großzügige Spende in Höhe von 1000,- €. die dem Klub im August überwiesen wurde. Die Spende wurde bereits zweckgebunden verwendet.

Bei den beiden deutschen Ranglistenturnieren schossen Dirk und Julian sehr gute Ergebnisse. Dirk schoss sich mit 643 Ringen auf 2 x 70 m auf Platz 18 der Deutschen Rangliste. Julian schoss auf der Rangliste in der großen FITA Runde 90m 70m 50m 30m mit 1220 Ringen einen neuen beeindruckenden Vereinsrekord für Junioren. Auch auf der 50m Distanz mit 301 Ringen schoss er einen neuen Juniorenrekord und mit sage und schreibe 347 Ringen auf 30m nochmals einen neuen Rekord.

Eine Woche später, bei der Landesmeisterschaft am 14.07.2013, steigerte Julian Hiller seine Leistung auf der Distanz von 2 x 70m nochmals erheblich auf nun 637 Ringe, wurde Landesmeister, und hat mit dem Ergebnis von 637 Ringen die Weltmeisterschaftsnorm für die Junioren WM geschossen. Zudem sind die 319 auf 1 x 70m und die 637 auf 2 x 70m natürlich auch 2 neue Vereinsrekorde.
Ja und hier noch die Leistungen unserer anderen Teilnehmer bei der LM vom 13. u. 14.07.2013  - Insgesamt holte unser Team 8 Medaillen ( 2 x Gold und 6 x Silber) Gold gewannen K.H. Jespersen und Julian Hiller, Silber gewannen Dirk Tuchscherer, Marten Kahl, Dieter Schmidt, Nicole Tapee (sie schoss zudem 2 neue Vereinsrekorde auf 1 x 50m 322 Ringe und auf 2 x 50m 641 Ringe) Die Jugendmannschaft (Leon Weiser, Moritz Dünnwald und Sebastian Merz gewannen mit neuem Vereinsrekord von 1695 Ringen genau so Silber, wie die Damenmannschaft mit Heike Merz, Serio Ari und Elke Hermans.
Unter den Top Ten waren zudem noch im Einzel: Armin Bosler 5. (der den 16 Jahre alten Vereinsrekord nur um 3 Ringe verfehlte.)   Lucien Steinam 6.   Leon Weiser 7.   Moritz Dünnwald 8. - Anmerkung: Bei dieser LM wurden alleine 13 neue, persönliche Bestleistungen erzielt.
Nach den bisher vorliegenden Ergebnissen dürften sich 6 Schützen für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert haben.
Ein Glückwunsch an alle Teilnehmer und danke für Euren Trainingsfleiß, auch wenn ihr bei der Hitze manchmal platt ward. - Es hat sich doch wieder gelohnt -

Beim Einladungsturnier in Sinzig am 16.06.2013, welches der Weltmeister von 1987 - Detlev Kahlert - organisiert hatte, schoss sich Dirk Tuchscherer mit 634 Ringen bei 2 x 70 m auf Platz 1 und im Finale belegte er in der Einzelwertung Platz 6. - Die Mannschaft mit den Schützen: Dirk Tuchscherer, Julian Hiller und Markus Zellmann gewannen nicht nur den Vorkampf mit sehr guten 1825 Ringen, sondern auch im Finale belegte die gleiche Mannschaft überlegen Platz 1. von 10 gestarteten Mannschaften. Da haben wir ja am Mittwoch, den 19.06. - beim Grillen - etwas zu feiern. - Glückwunsch - Euer Trainer -

Unsere 4. besten Recurveschützen auf Turnieren verstreut in ganz Deutschland.

Bei der diesjährigen bundesdeutschen Rangliste in Welzheim durfte auch unser Schütze, Dirk Tuchscherer und Junior, Julian Hiller starten. Bei fast knöcheltiefem, aufgeweichten Boden (Bilder können auf der Seite von SG Welzheim eingesehen werden) belegte Dirk Platz 13 und Julian Hiller am 1. Tag Platz 8 und am 2. Tag Platz 3 im Finale. Beide schossen zudem einen neuen Vereinsrekord auf 4 x 70m. Dirk 1225 Ringe (Schützenklasse) Julian 1175 Ringe (Juniorenklasse) Am gleichen Wochenende schoss Ari eine große FITA in Leipzig, ebenfalls bei sumpfigen Bodenverhältnissen und Wind, ein tolles Ergebnis mit 1188 Ringen und belegte den 2. Platz. Markus Zellman belegte bei gleichen, widrigen Verhältnissen bei der Deutschen Feldbogenmeisterschaft (3 Tage Wettkampf) im Hunsrück einen 3. Platz. - Danke für Eure Leistung und....trotz der sehr schlechten Bedingungen hat keiner aufgegeben.

Der Klub konnte bei der Bezirksmeisterschaft am 26.05.2013 trotz widriger Bedingungen, strömendem Regen und Wind, 14 Bezirksmeister stellen. Dazu gab es noch 7 Platzierungen. Nach Bekanntgabe der Qualifikationszahlen haben sich trotz dieser widrigen Umstände 22 Bogenschützen unseres Klubs für die Landesmeisterschaft vom 13.07. bis 14.07.2013 qualifiziert, und das in allen Klassen. - Wenn das man kein Grund zum feiern ist. -

Das FITA Jahr fängt ja wieder gut an.
Folgende neue Vereinsrekorde gibt es zu vermelden:
Elke Hermans        2x30m 642 am 14.04.2013
Armin Bosler          2x30m 663 am 14.04.2013
Julian Hiller            1x70m 314 am 21.04.2013
Julian Hiller            2x70m 600 am 21.04.2013
Dirk Tuchscherer    1x70m 330 am 21.04.2013  - Einstellung des Rekord aus dem Jahre 1997
Die Jugendmannschaft: Maxi Kenfenheuer, Moritz Dünnwald und Leon Weiser 2x60m 1684 am 21.04.2013
Die Rekorde sind in der neuen Rekordliste eingearbeitet. - Glückwunsch -

Aufstieg in die Rheinlandliga perfekt. Beim letzten Wettkampftag, am 03.02.2013 in Holten, schaffte unsere Landesligamannschaft den direkten Aufstieg in die nächste, höhere Liga. Von Wettkampf zu Wettkampf hatte sich die Mannschaft kontinuierlich gesteigert. Mit dem Gewinn der ersten 4 Matches legte das Team den Grundstein für den Aufstieg. Als dann auch noch der Spitzenreiter besiegt und vom sicher geglaubten Aufstiegsplatz verdrängt wurde, stand der Aufstieg fest. Wenn man bedenkt, dass es die jüngste Mannschaft (Durchschnittsalter 16,4 Jahre) in dieser Liga ist, eine großartige Leistung. Ein besonderes Lob verdient Betreuer Achim Weiser, der die Mannschaft an allen 4 Turniertagen hervorragend begleitete.  - Gratulation -

Die Landesmeisterschaft Halle 2013 liegt hinter uns. 6 Medaillen und weitere Erfolge können vermeldet werden.

Gold holten Kalle, und Julian, Silber gewann Marten und die Jugendmannschaft mit Moritz, Leon und Maximilian mit neuem Vereinsrekord von 1609 Ringen. Sie verbesserten ihren eigenen Rekord gleich um 42 Ringe und schossen alle 3 neue persönliche Rekorde. Bronze gewann die Damenmannschaft mit Ari, Beate und Elke, sowie Moritz noch im Einzel. Zudem wurden 6 vierte Plätze belegt. Es wurden alleine 11 neue Bestleistungen erzielt. Dass Besondere zum Schluss. Es haben sich 8 Schützen für die Deutsche Meisterschaft im März qualifiziert. Dies sind: Dirk, Markus, Kalle, Julian, Moritz, Maxi, Leon und Till. Ich möchte allen Schützen und meinem Co Trainer Wolfgang für den Fleiß in den letzten Wochen  - Danke - sagen. Bis später Johann

Der letzte Bundesligawettkampf am 12.01.2013 in Berlin endete für unsere Mannschaft auf dem 3. Tabellenplatz. Erst im letzten Match entschied sich ob wir in die 1. Bundesliga hätten aufsteigen können. Wir standen bereits auf dem Aufstiegplatz. Wir hatten es also selber in der Hand. Leider wurde das Match verloren. Die Daulsener schossen mit ihren letzten 6 Pfeilen, 6 blitzsaubere Zehner hintereinander. Somit hatten wir wirklich auf der Ziellinie noch den Aufstieg um 4 Ringe verpasst. Es wäre auch die große Sensation gewesen, wenn wir im 1. Jahr aus dieser schweren Liga bereits in die 1. Liga aufgestiegen wären. Immerhin schossen 2 Absteiger aus der 1. Bundesliga mit, welche wir aber am Ende trotzdem hinter uns ließen. 1. Ziel war ja zunächst der Klassenerhalt. Dass es am Ende sogar um den Aufstieg ging war schon eine riesige Leistung der Mannschaft. Dass Fehlen von Dirk beim 1. Ligawettkampf kostete uns leider zu viel Punkte.  - Herzlichen Glückwunsch -


Bei den
- BERLIN OPEN - schoss sich Dirk Tuchscherer von 200 gemeldeten Teilnehmern aus ganz Europa und Übersee mit 571 Ringen auf Platz 23 und stand somit im Finale der besten 32. Im Finale selbst verbesserte er sich noch auf einen hervorragenden geteilten 9. Platz. Im Firmenteam - Artec Bogensport - startete er zusammen mit dem Sieger, Carlo Schmitz und dem Zweiten, Camilo Mayr. Hier belegten sie Platz 1 vor Win & Win aus Korea und Hoyt aus USA. Ein toller Jahresabschluss Dirk - Glückwunsch -

Bei der Bezirk am 09.12.2012 schießt die Jugendmannschaft mit Moritz Dünnwald, Leon Weiser, Maximilian Kenfenheuer mit 1567 Ringen einen neuen Mannschaftsjugendrekord. Die gleiche Mannschaft hält auch den Schülerekord aus dem Jahre 2009. Der Klub konnte 10 Titel bei der Bezirk holen. Es wurden gegenüber der Kreismeisterschaft 23 bessere Ergebnisse geschossen. Alleine 17 persönliche Bestleistungen wurden aufgestellt. Da lohnt sich doch das ackern - oder?  - Glückwunsch - Eure Trainer

08.12.2012  - Am 3. Wettkampftag schießt sich unsere Bundesligamannschaft, in Celle, in einen wahren Rausch! Mit einer Ringzahl von 1587 Ringen (dies entspricht einem Schnitt von 9,446 Ringe pro Pfeil) schoss unser Team bisher die höchste Ringzahl von allen Mannschaften in der Liga überhaupt an einem Wettkampftag. Bei gleichzeitigem Gewinn aller 7 Matches liegt unser Team nun auf Platz 3 nur 3 Punkte hinter dem Spitzenreiter. Beim letzten Wettkampftag in Berlin am 12. 01.2013 wird es für die Meisterschaft noch einmal richtig spannend. - Uns gehen langsam die Glückwünsche aus - Anmerkung: Die 1587 Ringe sind übrigens ein neuer Mannschaftsvereinsrekord.

Die neue Mannschaft der Bundesliga Halle 2012/2013 :  Ariun Serio-Khasbagana, DirkTuchscherer, Markus Zellmann, Julian Hiller, Olaf Kenfenheuer, Karl Heupel. Mannschaftsführer: Karl Heupel

..............................................................................................................

Bravo! Aufstieg in die 2. Bundesliga perfekt.


Die Sieger der Regionalliga West 2012 und damit direkter Aufsteiger in die zweite Bundesliga. v.l. vorne: Julian, Olaf, Charly, v.l. hinten: Markus Z., Markus T., Trainer Johann, Dirk. Die Mannschaft stieg von der Landesliga in die Rheinlandliga in die Regionalliga und nun in die 2. Bundesliga hintereinander auf. 

Vierzehn Tage nach der schweren Landesmeisterschaft schaffte unsere 1. Mannschaft am 11.02.2012 mit einem neuen Ligarekord (Gruppe West) Durchschnitt von 9,22 bei 672 geschossenen Pfeilen den direkten Aufstieg in die 2. Bundesliga. Vor dem letzten Wettkampftag lagen wir mit 6 Punkten Vorsprung auf Platz 1. Am Ende schlossen wir die Tabelle mit sage und schreibe 12 Punkten und 48 Ringen Vorsprung ab. Beim heutigen Wettkampftag wurden alle 7 Matches gewonnen, was bisher noch keiner Regionalligamannschaft - West in dieser Saison gelang. Zudem hat keine Regionalligamannschaft aus den Gruppen Ost - Nord - West, an einem Wettkampftag 1571 Ringe geschossen. (ebenfalls Ligarekord)   Von 24 gestarteten Mannschaften durften nur 2 aufsteigen. Der 2. Aufsteiger kommt aus Hannover.

Paukenschlag bei der Vereins und Kreismeisterschaft in der Halle

Julian Hiller löscht in der Juniorenklasse gleich zwei Hallenrekorde unseres ehemaligen Nationalschützen, Dirk Pauels,  aus dem Jahre 1992.

Auf 2 x 18 m schießt er bei der Vereinsmeisterschaft 569 Ringe und auf 1 x 18 m schießt er sage und schreibe 291 Ringe.

Bei der anschließenden Kreismeisterschaft verbessert er seinen geraden aufgestellten Rekord von 569 Ringe nochmals um 11 Ringe auf nun 580 Ringe und im Einzel von 291 Ringe auf nun 292 Ringe. Diese Ergebnisse ist selbst in der Männerklasse deutsche Spitzenleistung.  -   Ja lieber Julian da fällt uns nur ein kräftiges  - WOW - ein.  -

Bei der Deutschen Meisterschaft vom 07.09. 2012 bis 09.09.2012 belegten unsere Schützen: Dirk Tuchscherer Platz 5 - Julian Hiller Platz 9 - und Karl Heinz Jespersen ebenfalls Platz 9. Drei Schützen unter den Top 10, eine hervorragende Leistung, Gratulation

Bei der FITA Landesmeisterschaft in Oberhausen wurden 5 Medaillen errungen. Silber gewannen Ari, Julian Hiller, Alexander Strack, und K.H. Jespersen. Die Jugendmannschaft, welche durch einen Formfehler des Bezirksreferenten vom Start verwiesen wurde, hätte mit ihrem Ergebnis die Goldmedaille geschafft und durfte nur einzeln gewertet werden. Bronze holte noch die Mannschaft mit: Dirk, Markus und Till.

Julian Hiller verbessert bei der Jugendverbandsrunde am 05.05.2012 mit 317 Ringen auf 1 x 70m den alten Rekord aus dem Jahre 2005 bei strömendem Regen um 4 Ringe. Auf 2 x 70m stellt er mit 620 Ringen den Rekord aus dem Jahre 2006 ein. Eine grandiose Leistung. Und das in seinem ersten Juniorenjahr -Glückwunsch - Die Jugendmannschaft mit den Schützen: Moritz Dünnwald, Maximilian Kenfenheuer u. Alexander Strack verbessern bei der Kreismeisterschaft am 06.05.2012 den Mannschaftsrekord auf 2 x 60 m um sage und schreibe 96 Ringe auf nun 1658 Ringe. - Auch hier sagen wir natürlich Glückwunsch -

Unser Landesmeister in der Halle, Markus Zellmann, hat bei der Deutschen Meisterschaft des DFBV den Titel des Deutsches Meisters errungen und dabei den Deutschen Rekord aus dem Jahre 2004 um einen Ring  verbessert. Dazu senden wir doch mal die besten Glückwünsche nach Kleinostheim.

Bei der Deutschen Meisterschaft des DSB Halle am 17.03.2012 belegte Julian Hiller einen hervorragenden 5 Platz. Alleine 55 von 60 Pfeilen setzte er ins Gold und musste nur Schützen vor sich dulden, die im Juniorennationalkader sind. Und das in seinem ersten Jahr als Junior. Er darf noch zwei Jahre in dieser Klasse schießen. Da ist für Spannung gesorgt. Beate Becker belegte den 7. Rang. Leider rutschte ihr ein Pfeil von der Pfeilauflage, was ihr die Silbermedaille kostete. Moritz Dünnwald belegte von 57 Teilnehmern in seinem 1. Jugendjahr einen guten 20. Platz. Markus Zellmann und Dirk Tuchscherer verpassten leider das erstrebte Ziel, das Achtelfinale. Allen Teilnehmern sage ich ein Danke für ihren Trainingsfleiß. Nun wird sich zielstrebig auf die Freiluftsaison vorbereitet. Die DM Teilnehmer haben erst einmal 14 Tage Trainingspause außer Dirk, der im Anschluss an die DM sofort mit dem Nationalteam für eine Woche ins Trainingslager nach England muss.

9 Medaillen - Tolle Landesmeisterschaft in der Halle vom 28.01. - 29.01.2012 in Idar Oberstein, und 5 Schützen die sich dabei für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert haben.


Landesmeisterschaft Halle 2012 - v.l. Marten gewann Gold bei den Schülern B, Markus gewann Gold in der Schützenklasse und Bronze mit der Mannschaft und Constantin gewann Silber bei den Schülern B. Für Marten war es bereits die 5. Goldmedaille hintereinander. Constantin gewann bereits 2 Goldmedaillen hintereinander und nun Silber. Das ist ein Rekord bei den Schülern. - WOW -
 

Mit 4 Gold - 3 Silber und 2 Bronzemedaillen kehrten unsere Teilnehmer von der LM zurück. Wie im Vorjahr steht der Klub auch dieses mal im Medaillenspiegel voraussichtlich von 73 angetretenen Vereinen wieder an erster Stelle. Gold gewannen: Markus Zellmann in einem tollen Finale, welches er mit 3 blitzsauberen Zehnern am Ende für sich entschied, Julian Hiller, Marten Kahl und Karl-Heinz Jespersen, der erst 1 Sekunde vor Ablauf der Schießzeit den Pfeil abschoss und sicher in die 10 setzte. Das hat alle Zuschauer richtig Nerven gekostet. (Kalle, bitte nicht noch mal) Silber gewannen: Moritz Dünnwald, Constantin Kenfenheuer, sowie die Jugendmannschaft mit Moritz Dünnwald, Alexander Strack und Leon Weiser. Bronze gewannen: Die Damenmannschaft mit Beate Becker, Monika Dünnwald und Serio-Khasbagana Ariunbolo und die Herrenmannschaft mit Dirk Tuchscherer, Markus Zellmann und Markus Többen. Weitere Platzierungen in den Einzelwertungen erreichten noch: Beate Becker 4. Dieter Schmitt 4. Dirk Tuchscherer 5. Wilfried Dünnwald 7. Lucien Steinam 7. Sebastian Merz 8. Olaf Kenfenheuer 8. Bei dieser Meisterschaft wurden alleine 10 neue persönliche Bestergebnisse geschossen. Einen Rekord in der Schülerklasse stellte Marten Kahl auf. Er gewann nun schon zum 5. male hintereinander, bei einer Landesmeisterschaft, die Goldmedaille. 3 x in der Einzel und 2 x in der Mannschaftswertung, obwohl er in diesem Jahr eine Klasse höher antreten musste. Ich möchte mich bei allen Teilnehmern für den Trainingsfleiß und die hervorragenden Leistungen bedanken. Ein ganz besonderer Dank geht an Wolfgang, der in den letzten 3 Monaten Euer Material mit viel, viel Geduld auf Turnierstand gebracht hat. Die Teilnehmer an der Deutschen Meisterschaft sind: Dirk Tuchscherer, Markus Zellmann, Beate Becker, Julian Hiller und Moritz Dünnwald.  - Glückwunsch - Euer Trainer, Johann  


Das jüngste Landesligateam 2011/2012 v.l. Alex, Meikel, Maximilian, Betreuer Achim, Moritz u. Leon

Beim 4. und letzten Wettkampftag am 05.02.2012 belegte die Mannschaft am Ende einen hervorragenden 4. Tabellenplatz von 8 Mannschaften. Das Ziel, den Klassenerhalt in der Landesliga, wurde damit weit übertroffen. Die beiden letzten Maches Köln - Stommeln, (die bereits den 3. Platz sicher hatten) und Bonn - Kerpen waren an Spannung nicht mehr zu übertreffen. Bonn musste gewinnen um nicht abzusteigen. Gleichzeitig mussten wir gegen Stommeln, die einen starken Wettkampftag hatten, unbedingt gewinnen um Kerpen noch von Platz 4 zu verdrängen. Alle 4 Mannschaften waren bis in die Haarspitzen mit Stress abgefüllt. Bonn gewann das Match gegen Kerpen knapp und rettete sich vor dem Abstieg. Mit unserem Sieg gegen Stommeln, begleitet mit allen Höhen und Tiefen beider Mannschaften, zogen wir am Ende noch an Kerpen vorbei. Ein dickes Lob an Betreuer Achim, der in den entscheidenden Matches nie die Ruhe verlor und die junge Mannschaft auf diesen Platz führte. - Gratulation -

................................................................................

Nach bisherigen Recherchen hält Dirk Tuchscherer bei allen Ligawettkämpfen, die in Deutschland an einem Wettkampftag mit 7 Matches geschossen wurden, den Ligarekord mit 78,57 Ringen in einem Matches. Dies ergibt einen Durchschnitt von 9,82 Ringen pro geschossenem Pfeil. Sollte andere, bessere Daten nachgewiesen werden können, bitten wir um Mitteilung und Quellennachweis.  

 

Auch nach dem 3. Wettkampf am 07.01.2012 verteidigte unsere 1. Mannschaft in der Regionalliga - West - weiterhin die Tabellenspitze und baute die Führung sogar auf nun 6 Punkte Vorsprung aus. Damit hat die Mannschaft einen großen Schritt auf dem Weg zur Meisterschaft 2012 getan. Die letzten 7 Matches im Februar entscheiden dann endgültig über die Meisterschaft und den evtl. Aufstieg in die 2. Bundesliga. Seit dem 1. Wettkampf steht die Mannschaft nun ununterbrochen an der Spitze, obwohl sie in die höhere Klasse aufgestiegen ist. Da sagen doch alle Mitglieder - herzlichen Glückwunsch -

Bei der Bezirksmeisterschaft am 11.12.2011 starteten wir mit sage und schreibe 35 Schützen. Das ist abermals ein neuer Vereinsrekord in der 55 jährigen Vereinsgeschichte. Im vorigen Jahr waren es 28. Und..... es wurde wieder toll geschossen. Wir errangen 11 Titel - 8 zweite Plätze - und 5 dritte Plätze. Die Qualifikationszahlen für die Landesmeisterschaft liegen nun vor. 24 Bogenschützen, darunter viele Nachwuchsschützen, haben sich für diese Meisterschaft qualifiziert, wieder ein neuer Rekord. Allen Schützen sage ich für die hervorragenden Leistungen und den enormen Trainingsfleiß, Danke - Euer Johann.

Eine Leistung darf ich besonders herausheben. Julian Hiller schoss mit 574 Ringen in der Juniorenklasse ein Ergebnis der Deutschen Spitzenklasse. In einer Runde schoss er mit 290 Ringen (Schnitt: 9,66) zudem einen neuen Vereinsrekord. Auch die 574  Ringe sind neuer Vereinsrekord. Herzlichen Glückwunsch.
Damit ist Julian Hiller erst der 6. Schütze, der bei einer Runde alle 30 Pfeile im Gold hatte. Das schafften in 55 Jahren Klubgeschichte in folgender Reihenfolge nur:  Dirk Pauels, Johann Krost, Monika Berg, Carola Tümmler, Dirk Tuchscherer und nun Julian. - noch mal ein - WHOW -

Die Regionalligamannschaft behielt auch nach dem 2. Wettkampftag die Tabellenführung obwohl Dirk, durch einen Einsatz im Bundeskader, der Mannschaft fehlte. Die Nachwuchsmannschaft der Landesliga rutschte von Platz 3 auf Platz 4 und liegt genau im Mittelfeld. So lässt es sich für beide Mannschaften bis ins neue Jahr aushalten.

Am Wochenende 19./20.11.2011 sind unsere beiden Ligamannschaften wieder gestartet. Die 1. Mannschaft, welche in die Regionalliga aufgestiegen war, setzte sich am 1. Wettkampftag auch auf der höheren Ebene gleich an die Tabellenspitze. Die Nachwuchsmannschaft, mit fast ausschließlich jungen Nachwuchsschützen bestückt, startete in der Landesliga ebenfalls stark und belegt am 1. Wettkampftag den 3. Platz in der Tabelle. Was für ein Start in die neue Hallensaison! Mannschaftsführer
für die 1. Mannschaft ist Charly Heupel, für die 2. Mannschaft ist es Achim Weiser.

Ein wichtiger Hinweis für alle Kölner Bogenschützen die an Meisterschaft teilnehmen. Teilnehmer ab 16 Jahre müssen, neben dem Sportpass, auch einen Lichtbildausweis bei der Bogenkontrolle vorzeigen. Zudem ist bei der Landes und der Deutschen Meisterschaft die Einladung vorzulegen. Außerdem möchten wir die Schützen darauf hinweisen, dass bei allen Meisterschaften die einheitliche Vereinskleidung des Kölner Klub für Bogensport e.V.  (schwarze Hose, weißes Oberteil mit Vereinsemblem) zu tragen ist. Unter der Nummer: 6.0.4.4.1 der Sportordnung des DSB heißt es hierzu: Die Bekleidung für Oberkörper und Unterkörper soll weiß sein. Eine hiervon abweichende Vereinskleidung ist gestattet; sie soll jedoch einheitlich und als Sportkleidung erkennbar sein. Anmerkung des Vereins:  Jeansträger können durch den Kampfrichter vom Start verwiesen werden. Ich bitte um Beachtung. Ihr schadet Euch nur selber.

Julian Hiller verbessert am 13.11.2011 in der Juniorenklasse den 5 Jahre alten Rekord von (285 Ringe) auf nun 286 Ringe. Das entspricht einem Schnitt von 9,53 - pro Pfeil - WOW -

Sondermeldung: Soeben erhielt ich die Nachricht, dass Dirk Tuchscherer als Schütze in den Bundesnationalkader berufen wurde. Dirk wir gratulieren Dir zu dieser Berufung. Vier Jahre Fleiß und Schweiß wurden belohnt. Der ganze Klub drückt Dir alle Daumen auf Deinem nun sportlich noch anspruchsvolleren Weg. - Übrigens ist Dirk der 7. Schütze des Vereins der in den Nationalkader berufen wurde. Und alle 7 haben bereits an einer Europa oder Weltmeisterschaft teilgenommen. ( 3 mit Medaillengewinn) Olympia 2012 in London ist doch eine Reise wert. Dirk, und für dieses Ziel drücken wir Dir auch noch die Zehen.

Karl Heinz Jespersen schießt bei der Vereinsmeisterschaft am 16.10.2011 zwei neue Rekorde auf 18m mit dem Compoundbogen. Einzelrunde 291 Ringe, Gesamtrunde 577 Ringe  - Julian Hiller schießt auf 2 x 18m Ampel mit 556 Ringen einen neuen Rekord und löscht den alten Rekord von 2002 um 2 Ringe. Dass fängt ja schon wieder gut an beim 1. Turnier in der Halle. - herzlichen Glückwunsch -

Beim 30m Championatsturnier am 04.09.2011 in Stommeln schossen die Schützen Till Mertes - Julian Hiller und Markus Zellmann mit 2024 Ringen einen neuen Mannschaftsrekord auf 2 x 30 m. So eine geschlossene Mannschaftsleistung dürfte wohl ihres gleichen suchen. Hier die Einzelergebnisse: Till 675 Ringe, Julian 674 Ringe und Markus 675 Ringe. Die 2024 Ringe entsprechen einem Schnitt von 9,37 Ringe pro Pfeil. Enger geht es nun wirklich nicht mehr. - Und.... was sagen wir wieder dazu? - Gratulation -

Bei der Deutsche Meisterschaft am 27/28.08.2011 in Feucht belegte Nora Schoeder den 7. Platz. Dirk Tuchscherer belegte einen 6. Platz und konnte immerhin fünf Nationalkaderschützen hinter sich lassen. Auf den 1. fünf Plätzen gab es dieses mal faustdicke Überraschungen. So ist nun einmal Sport. Julian Hiller schoss in der Vorrunde 2 neue Vereinrekorde die sich sehen lassen können. 1 x 60m - 327 Ringe  und 2 x 60m - 646 Ringe. In der Vorrunde belegte er bis 2 Runden vor Schluss den 1. Rang und musste sich am Ende mit dem 3. Platz zufrieden geben. Im Finale schied er leider im Stechen durch eine 3 mm bessere 9 des Gegners aus. In der Deutschen Rangliste liegt er nun auf Platz 6 von 181 Jugendlichen. Dirk Tuchscherer führt nach wie vor die Rangliste nach Punkten an. Der Klub hat eine sehr starke Freiluftsaison hingelegt. Jetzt ist erst einmal Pause bis Oktober. Dann ruft die Hallensaison mit noch intensiverem Training. - Gratulation an alle Schützen die zu dieser tolle Saison beigetragen haben - Eure Trainer Johann und Wolfgang -

Bei der Landesmeisterschaft vom 09.07. - 10.07.2011 starteten 73 Vereine und über 350 Teilnehmer. Erstmals in der Vereinsgeschichte konnten wir im Medaillenspiegel den 1. Platz erkämpfen. - WOW -

10 Medaillen holten unsere Bogenschützen bei der LM Fita. Mit 4 mal Gold, 5 mal Silber und 1 mal Bronze kann man beruhigt in die Sommerferien gehen. Und wieder wurden 5 neue Vereinsrekorde geschossen. Moritz Dünnwald verbesserte die beiden 6 Jahre alten Schüler A Rekorde von 1x40m auf nun 338 Ringe und von 2x40m auf nun 656 Ringe. Marten Kahl verbesserte in der Schülerklasse C seine eigenen Rekorde nochmals erheblich. 1x25m 248 Ringe 2x25m 491Ringe. Marten holte Gold und verteidigte seinen Titel aus der Halle auch auf der Fitarunde. Die Schülermannschaft, Marten Kahl, Lucien Steinam und Konstantin Kenfenheuer, wiederholten mit einem neuen Vereinsrekord von 1514 Ringen ebenfalls den Siegeszug aus der Halle. Die 3.Goldmedaille holte Nora Schoeder, die im Goldfinale von 90 möglichen Ringen sagenhafte 89 Ringe schoss und auch den Vorkampf als Siegerin abschloss. Die 4. Goldmedaille erkämpfte sich Dieter Schmitt in der Seniorenklasse.  Ebenfalls den Vorkampf gewannen Karl Heinz Jespersen und Dirk Tuchscherer. In den Finals mussten sie sich erst nach Stechen geschlagen geben. Silber holten: Moritz Dünnwald, Lucien Steinam, der mit nur einem Ring die Goldmedaille verpasste, Marina Rosengard, Julian Hiller und die Damenmannschaft mit Beate Becker, Tanja Hoff und Marina Rosengard. Bronze gewann die Herrenmannschaft mit Dirk Tuchscherer, Markus Többen und Till Mertes. In der Altersklasse belegte Olaf Kenfenheuer mit einer persönlichen Bestleistung auf 1x70m einen sehr guten 7. Platz. Die eigentliche Überraschung aber war, dass mit Tanja Hoff und Marina Rosengard gleich 2 Damen unseres Klubs ins Finale der besten 8 einzogen. Auch Tanja schoss im Vorkampf ein persönliches Bestergebnis und musste sich im Stechen bei Ringgleichheit nur der besser platzierten 9 der Gegnerin geschlagen geben. Allen Teilnehmern die zu diesen wirklich großartigen Leistungen beigetragen haben sagt Euer Trainer ein dickes Danke und ich möchte auch nicht unerwähnt lassen, dass die guten Sehnen von Wolfgang sicherlich auch eine große Hilfe dabei waren. Damit haben sich 6 Teilnehmer zur Deutschen Meisterschaft qualifiziert. - herzlichen Glückwunsch -

Da lasse ich unseren Julian Hiller als Jugendlichen beim internationalen großen 90 m Turnier in Düren starten (um Erfahrung zu sammeln) und dann gewinnt er das Turnier mit 1182 Ringen in der höheren Klasse. Er wird als jüngster Deutscher in der Deutschen Bestenliste nun auf Platz 39 geführt. Als sei das noch nicht genug, schießt er am nächsten Tag (26.06.2011) nochmals einen neuem, persönlichen Rekord von 626 Ringen auf der 60m Distanz im Vorkampf, gewinnt alle Matches in der Finalrunde, und gewinnt auch dieses Turnier. An den beiden Tagen schoss er fünf neue Vereinsrekorde. Karl Heinz Jespersen schoss beim gleichen Turnier mit dem Compoundbogen, in der neu eingerichteten Masterklasse, den begehrten internationalen 1300 Stern und belegte den 2. Platz. Damit ist er der 1. Schütze im Klub der in zwei Klassen den roten 1300 Stern inne hat. Ja was soll ich da noch als Trainer sagen als.... Ihr zwei ward einfach Klasse.

Auch beim 2. Ranglistenturnier am 18./19./06.2011 hat Dirk Tuchscherer seine derzeitige gute Form, auch bei nicht so gutem Schießwetter, abrufen können. Mit einem 3. Platz - Samstags in der Vorrunde, (1272 nur 1 Ring trennte ihn vom 2. Platz) und dem Einzug - Sonntags ins Matchfinale, dass er leider abgeben musste, wiederholte er seinen 2. Platz vom 1. Ranglistenturnier. In der Gesamtwertung führt er nun die Deutsche Rangliste mit 33 Punkten an. Auch wenn die drei A Schützen wegen der Vorbereitung zur WM nicht teilnehmen konnten, schmälert dies seine Leistung in keiner Weise. Nun gilt es bei der Deutschen Meisterschaft Ende August, welche als 3. Rangliste zählt, den Vorsprung zu verteidigen. Hierzu wünschen Dir die Klubmitglieder weiterhin - alle ins Gold -

Nora Schoeder belegt nach langer Trainingspause, durch Studium bedingt, immerhin nach der 2. Rangliste noch einen beachtlichen 7. Rang in der Deutschen Bestenliste. In der 2. Rangliste schoss sie stark in der Matchfinalrunde und belegte dort den 3. Rang.  - Glückwunsch -

Paukenschlag durch Dirk Tuchscherer beim 1. Deutschen Ranglistenturnier am 28./29./05.2011

Eine Woche nach der schweren Weltmeisterschafts Ausscheidung in Berlin bewies Dirk seine zur Zeit bestechende Form. Mit 1316 Ringen schießt er in Karlsruhe den begehrten internationalen roten 1300 Stern. Er ist in der 55 Jährigen Klubgeschichte der 1. männliche Recurveschütze dem dies gelang. Die 1316 Ringe bedeuten zudem neuer Landesrekord. Im gleichen Turnier verbesserte er zudem den 16 Jahre alten Vereinsrekord von D. Pauels auf 50m, auf nun 332 Ringe. Nach zwei harten Turniertagen belegte er am Ende den 2. Platz in der nun aktuellen Deutschen Rangliste  - so langsam gehen uns die Glückwünsche aus        - hier sagen wir dann mal....bravo Dirk -

Der Klub hat nun vier internationale 1300ter rote Sternschützen: Dies sind: Monika Berg und Dirk Tuchscherer mit dem olympischen Recurvebogen sowie Nora Schoeder und Karl Heinz Jespersen, der mit dem Compoundbogen sogar auch in der Masterklasse seinen 2. 1300 Stern schoss.

Bei der Weltmeisterschaft Ausscheidung belegte Dirk Tuchscherer mit einem persönlichen Bestergebnis von 1297 Ringen auf der großen Fita Runde einen hervorragenden 5. Platz. Die 1297 sind gleichzeitig neuer Vereinsrekord. Er verbesserte damit den Rekord von D. Pauels aus dem Jahre 1995 um 13 Ringe. Auf 30m schoss er mit 351 Ringen ebenfalls einen neuen Vereinsrekord den er auch vorher inne hatte. - herzlichen Glückwunsch -

Bei der Bezirksmeisterschaft schoss die Jugendmannschaft männlich (J. Hiller. M. Weiser, A. Strack) einen neuen Vereinsrekord mit 1562 Ringen. Die gleiche Mannschaft hielt auch den alten Rekord. Die Schülermannschaft C/B männlich (L. Steinam, M. Kahl, C. Kenfenheuer) stellte mit 1396 Ringen ebenfalls einen neuen Vereinsrekord auf. Auf 1 x 60m verbesserte J. Hiller seinen eigenen Rekord, den er erst am 17.04. geschossen hatte auf nun 324 Ringe. Das ist deutsche Spitzenklasse im Jugendbereich - herzlichen Glückwunsch -

Liebe Vereinsmitglieder: Wir freuen uns, Euch mitteilen zu können, dass Dirk Tuchscherer für dass Ausscheidungsschießen zur - Weltmeisterschaft Bogen FITA - eingeladen wurde. Wir wünschen ihm und seinen Mitstreitern alle ins Gold. Nach dieser für ihn schönen Meldung schoss er einen neuen Vereinsrekord auf 2 x 70m mit 654 Ringe und verbessert den seit Mai 1997 bestehenden Rekord von D. Pauels gleich um 9 Ringe. Bei der gleichen Meisterschaft schießt Marten Kahl  ebenfalls in der Schülerklasse C zwei neue Vereinsrekorde auf 25m. Auf 1 x 25m schießt er 247 Ringe auf 2 x 25m 474 Ringe. Beiden Schützen sagen wir - Glückwunsch -

Bei der Vereinsmeisterschaft am 17.04.2011 schoss Julian Hiller einen neuen Vereinsrekord auf 2 x 60m mit 612 Ringen. Bei der Kreismeisterschaft am 01.05.2011 verbesserte er seinen eigenen Rekord gleich nochmals um 10 Ringe auf nun 621 Ringe. Auf 1x 60m verbesserte er den 6 Jahre bestehenden Rekord auf nun 314 Ringe. Das kann ja noch lustig werden - Herzlichen Glückwunsch Julian -

Ja liebe Mitglieder, so gut wie die Hallensaison beendet wurde so gut fängt die Freiluftsaison mit einem neuen Vereinsrekord an. Karl Heinz Jespersen schoss am 10.04.2011 in Münstereifel auf 30m von 360 möglichen Ringen 357 Ringe mit dem Compoundbogen.  - Herzlichen Glückwunsch -

Neuer Vorstand: Bei der Jahreshauptversammlung am 27.03.2011 wurde satzungsgemäß der alte Vorstand einstimmig entlastet. Der neue Vorstand setzt sich wie folgt zusammen: 1. Vorsitzender: Johann Krost, Kassierer: Dieter Schmitt, Geschäftsführerin: Tanja Hoff, Schriftführer: Dirk Tuchscherer, Materialwart: Horst Wächter, Frauenwartin: ---- Für das entgegengebrachte Vertrauen möchten wir uns bei allen Mitgliedern recht herzlich bedanken. Die nächste Wahl ist gem. Satzung im Frühjahr 2014.

Blitzmeldung: Dirk Tuchscherer Deutscher Meister 2011


Foto: KKB Köln

Bei den Deutschen Hallenmeisterschaften vom 04.03. - 06.03.2011 gewinnt Dirk in einem dramatischen Finale, nach zweimaligem Stechen, gegen den Feldbogenweltmeister, Europameister und mehrmaligem Deutschen Meister, Sebastian Rohrberg, die Goldmedaille. ( Das war bereits das 3. Finale bei unterschiedlichen Wettkämpfen das Dirk gegen diesen großartigen Schützen gewann.) Nach zwei Vizemeisterschaften im März und September 2010 holte er nun den ersehnten Titel und damit seine dritte Medaille hintereinander bei einer DM. Bereits im Vorkampf hatte er sich mit einem 5. Platz für das Finale sicher qualifiziert. Mit drei Schützen und in drei Klassen war der Klub vertreten. Mit einem persönlichen Rekord wurde Moritz Dünnwald in der starken Schülerklasse überraschend 6. Julian Hiller belegte in der Jugendklasse einen beachtlichen 10. Platz. - Ja was sagen wir da wieder allen Teilnehmern.... Glückwunsch zu diesen starken Leistungen.

Mit 2 neuen Vereinsrekorden beendet Karl Heinz Jespersen die Hallensaison. Er verbesserte seine eigenen Rekorde auf 1 x 25 m von 282 auf 284 Ringe und auf 2 x 25 von 562 auf 566 Ringe. - WOW -


Die 1. Mannschaft die  Rheinlandligameister wurde und in die Regionalliga West aufgestiegen ist.
v.l.o.Reihe Markus Többen, Dirk Tuchscherer, Julian Hiller unten Olaf Kenfenheuer der richtig gut
in die Mannschaft gewachsen ist und Karl Heupel.

In der Rheinlandliga erkämpfte die 1. Mannschaft am 13.02.2011 beim letzten Ligawettkampf zum 3 mal hintereinander den Meistertitel und qualifizierte sich am 20.02.2011 im Aufstiegswettkampf zur Regionalliga West mit dem Sieg in der Ausscheidung. Die 3 Meistertitel sind Ligarekord. Dies ist vormals noch nie einer Mannschaft gelungen. Zudem schossen die Schützen 6 neue Ligarekorde. Die  2. Nachwuchsmannschaft erkämpfte sich am letzten Wettkampftag in der Landesliga noch einen beachtlichen 5. Platz. - Gratulation - Wir sagen auch Danke an Wolfgang für die guten Sehnen.

Bei der Landesmeisterschaft Halle Ende Januar 2011 holten unsere Bogenschützen 2 x Gold 2 x Silber und 2 x Bronze. Für die Deutsche Meisterschaft haben sich qualifiziert: Dirk Tuchscherer, Julian Hiller und Moritz Dünnwald. Marten Kahl schoss in der Schülerklasse C 2 neue Vereinsrekorde, auf 1 x 18 m 211 Ringe und auf 2 x 18 m 417 Ringe. Er holte sowohl in der Einzeldisziplin, als auch mit der Mannschaft  Gold.  - herzlichen Glückwunsch -

.................................................................................

Bericht von der Bezirksmeisterschaft - Halle am 12.12.2010  (28 Starter, das ist neuer Vereinsrekord)


Es fehlen auf dem Foto: Katharina Blum und Karl Heupel  (Foto: O. Kenfenheuer)

Liebe Bogenfreunde, was unsere Schützen bei dieser Bezirksmeisterschaft geschossen haben ist wirklich erstaunlich. Es werden 22 Teilnehmer zur Landesmeisterschaft fahren. Das ist neuer Vereinsrekord. Ein neuer Vereinsrekord sind auch die 12  Bezirksmeister. Dazu gab es noch vier 2. Plätze und sieben 3. Plätze.   -   23 Platzierungen sind ebenfalls ein neuer Vereinsrekord in der 54 jährigen Vereinsgeschichte. Es wurden an diesem Tag sage und schreibe 19 persönliche Bestleistungen geschossen. Die Schüler B/C Mannschaft Constantin Kenfenheuer, Marten Kahl und Lucien Steinam schoss mit 1257 Ringen einen neuen Vereinsrekord. (alter Rekord 1196 Ringe) In der Klasse Schüler C schoss Constantin Kenfenheuer noch 2 weitere Vereinsrekorde 1 x 18m 212 Ringe (alter Rekord 188 Ringe) auf 2 x 18m schoss er 416 Ringe (alter Rekord 371 Ringe) Und noch mehr Vereinsrekorde fielen an diesem denkwürdigen Tag. Beate Becker schoss in der Damenaltersklasse auf 1 x 18m mit 278 Ringen Vereinsrekord (alter Rekord 276 Ringe) und auf 2 x 18m verbesserte sie den Vereinsrekord auf 550 Ringe. (alter Rekord 545 Ringe) Und zu guter letzt schoss die Jugendmannschaft (männlich) Julian Hiller, Meikel Weiser und Maximilian Kenfenheurer ebenfalls einen neuen Vereinsrekord mit 1562 Ringen. (alter Rekord 1527 Ringe) Ja was soll ich da als Trainer sagen? Müsst Ihr mir so viel Arbeit mit den Veränderungen machen? - Ich danke trotzdem allen Schützen die zu diesen tollen Leistungen beigetragen haben. - Johann -

Ligaberichte vom 2. Wettkampf - am 05.12.2010 fand der 2. Ligawettkampf statt. Und was für Erfolge! - Die Landesligamannschaft - schaffte bei 7 Matches 5 Siege, ein Remis und nur ein Match ging verloren. Hintereinander wurden die 4. Erstplazierten der Tabelle bezwungen. Man verbesserte sich auf den 6. Tabellenplatz. Da hatten uns die Führenden an diesem Tage richtig unterschätzt, weil ja der 1. Ligatag nicht gerade unser bester Tag war. - In der Rheinlandliga - wollte die 1. Mannschaft nicht hinterherlaufen. 6 Matches wurden gewonnen und nur ein Match ging, trotz eines Fehlschusses, mit nur  3 Ringen an den Tabellenführer knapp verloren. Bemerkenswert die beiden Ligarekorde die unsere 1. Mannschaft nun hält. Noch nie hat eine Rheinlandligamannschaft an einem Wettkampftag in 7 Matches 1577 Ringe geschossen. (14.02.2010) Das entspricht einem Schnitt von 9,38 davon träumt mancher Bundesligaverein. Heute waren es 1571 Ringe und das mit einem Fehlschuss, ein Schnitt von 9,35. Zudem gab es noch einen Matchrekord. 233 Ringe von 240 möglichen Ringen hat ebenfalls noch nie eine Rheinlandligamannschaft geschafft. Das entspricht sogar einem Durchschnitt von 9,7 Das ist Deutsche Spitzenklasse.  Man nimmt nun den 3. Tabellenplatz ein - Herzlichen Glückwunsch an die beiden Teams Euer Trainer 

Weitere Rekorde bei der Kreis und Vereinsmeisterschaft in der Halle.

Bei der Kreismeisterschaft schießt Constantin Kenfenheuer in der Schülerklasse C auf 2 x 18m mit 371 Ringen einen neuen Vereinsrekord und Marten Kahl auf 1 x 18m mit 188 Ringen Vereinsrekord.  Die Schüler B Mannschaft mit Lucien Steinam - Constantin Kenfenheuer und Marten Kahl schossen mit 1196 Ringen ebenfalls einen neuen Mannschaftsrekord. Einen Glückwunsch an unseren jüngsten Nachwuchs - prima.

Kaum hat die Hallensaison angefangen und schon werden 3 neue Rekorde geschossen. Es ist wirklich kaum zu glauben! Karl Heinz Jespersen schieß mit 290 Ringen auf 1x18 und mit 574 Ringen auf 2x18m gleich zwei neue Vereinsrekorde mit dem Compoundbogen. Dirk Tuchscherer steht ihm nicht nach und verbessert seinen eigenen Rekord auf 2x18m auf nun 585 Ringe mit dem Recurvebogen. Das sind 5 Ringe über dem Qualifikationsergebnis, welches zur Teilnahme an der Europameisterschaft benötigt wird. Herzlichen Glückwunsch an Euch zwei.  --- Und das am Anfang der Saison!

Bei den vier Turnieren des 30m Championats gewinnt unsere Tanja Hoff überraschend die Gesamtwertung und zudem auch die Einzelwertung am letzten Tag in Erftstadt. Karl Heinz Jespersen gewinnt ebenfalls die Gesamtwertung mit dem Compoundbogen. Die Herrenmannschaft mit den Schützen, Armin Bosler, Olaf Kenfenheuer und Till Mertes, belegte in der Gesamtwertung den 2. Platz und gewann ebenfalls das letzte Turnier. - Einen besseren Abschuss der Freiluftsaison kann man sich wirklich nicht wünschen. - Ein herzliches Danke an alle Sportler die zu dieser sehr erfolgreichen Freiluftsaison 2010 beigetragen haben. - Eure Trainer Johann und Wolfgang -

Ja liebe Bogenschützen eine Sondermeldung jagt die andere.

Am 21.09.2010 fliegt unsere Nora Schoeder zur Studentenweltmeisterschaft nach China. Nach der Europameisterschaft, mit dem Gewinn der Goldmedaille, ein weiterer Höhepunkt in ihrer noch jungen Karriere. Der Vorstand als auch alle Mitglieder wünschen Dir liebe Nora einen tollen Wettkampf und komm wieder gesund zurück. Unter dem Menüpunkt  - Besonderes - könnt Ihr die strahlende Europameisterin sehen.  Hier noch das Ergebnis der WM - Nora belegte den 18 Platz. Das war sicher nicht dass, was sie sich vorgenommen hatte. Aber nach dem Gewinn der EM war wohl doch etwas die Luft heraus. Mit 20 Jahren schon so viel erreicht zu haben hat schon Anerkennung verdient.

Zum Gewinn der EM Medaille von Nora Schoeder, und zum Gewinn der Deutschen Vizemeisterschaft von  Dirk Tuchscherer bekamen sie die Glückwünsche der Vorsitzenden des Stadtbezirksportverband 4, Waltraut Meyer-Gladbach, übermittelt. 

Bericht von der Deutschen Meisterschaft vom 20.08.2010 bis 22.08.2010 auf Fehmarn


links: Dirk Tuchscherer                                                                                              Foto: W. Schött

Sondermeldung:  Bei der Deutschen Meisterschaft auf der Insel Fehmarn am 21.08.2010 gewinnt unser Dirk die Silbermedaille und wird Deutscher Vizemeister. Im Vorkampf wurde er unter 80 Teilnehmern mit neuen persönlichen Rekord von 641 Ringen - Dritter. In den einzelnen Finalkämpfen traf er u.a. wieder auf den Olympiateilnehmer, Jens Pieper, den er, wie bereits bei der Deutschen Meisterschaft in der Halle, erneut bezwang. Dirk ist auch der 1. männliche Schütze im Klub der bei der Hallen, als auch Freiluftsaison innerhalb eines Meisterschafsjahres, Deutscher Vizemeister wurde. Dies gelang vorher nur der Schützin, Monika Berg. Gleichzeitig hat sich Dirk in der deutschen Rankingliste nach 3 Ranglisten unter die 6 besten Deutschen Schützen geschossen.

Nora Schoeder belegte den 7. Platz. Nach den vielen schweren Wettkämpfen der letzten Wochen und dem Gewinn der Europameisterschaft war bei der 20 Jährigen verständlicher weise die Luft schon etwas raus. In den Finalrunden unterlag sie einer Schützin die gegen sie einen neuen Deutschen Rekord schoss und am Ende auch Deutsche Meisterin wurde.

Am 22.08.2010 starteten dann unsere Jugendlichen. Unsere Jüngsten, die Schülermannschaft, mit den Teilnehmern Moritz Dünnwald, Maximilian Kenfenheuer, und Leon Weiser, erzielten mit 1805 Ringen einen 8. Platz in der Mannschaft. Die Jungs blieben somit nur 9 Ringe unter ihrem persönlichen Vereinsrekord (Mannschaftsrekord) und das auf einer DM, toll. Julian Hiller der in der Halle noch 5. bei der DM war erwischte einen rabenschwarzen Tag und dokumentierte sein Leistung ganz cool mit den Worten: " Dann werden wir in der Halle wieder angreifen." Eine tolle Einstellung zumal er sich so viel vorgenommen hatte.

Danke allen Teilnehmern von der DM und allen anderen Schützen für die wirklich tolle Meisterschaftssaison 2010 - sagen Eure Trainer Johann und Wolfgang - Mit Euren Erfolgen habt Ihr unsere Arbeit belohnt.

Kölner Bogenschützen weiter auf Erfolgskurs.

Dirk Tuchscherer gewinnt am 14.und 15.08.2010 mit einem Doppelerfolg zum 5. mal in Folge das Turnier von Leichlingen was in der 54 jährigen Vereinsgeschichte, als auch in der 30 jährigen Leichlinger Turniergeschichte, einmalig ist. Beim gleichen Turnier schießt Karl Heinz Jespersen am 14.08. mit 321 Ringen auf 90m und mit 1348 auf der großen Fitarunde zwei neue Vereinsrekorde. Am 15.08. schießt er in strömendem Dauerregen von 9 Stunden ein Ergebnis von 1339 Ringen. Eine grandiose Leistung. Nora Schoeder schießt am 14.08. bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften in Berlin ebenfalls mit 335 Ringen auf der 70m Distanz einen neuen Vereinsrekord und wird bei dieser Meisterschaft 3. Julian Hiller schießt am 14.08. mit 1167 Ringen persönliche Bestleistung und seinen 1150 Stern in der Kadettenklasse. Da sagen wir mal wieder allen Sportlern  - herzlichen Glückwunsch und danke -

Nach der 2. Rangliste vom 24.07.bis 25.07.2010 in Hannover können unsere beiden Spitzenschützen, Nora Schoeder und Dirk Tuchscherer, mit dem Verlauf der Saison 2010 bisher mehr als zufrieden sein. Dass gleich zwei Teilnehmer unseres Klubs innerhalb eines Sportjahres bei einer Europameisterschaft starten durften ist schon bemerkenswert. In der aktuellen Rankingliste nach den zwei durchgeführten Ranglistenturnieren belegt Nora mit dem Compoundbogen den 5. und Dirk mit dem Recurvebogen den 6. Platz in Deutschland. Bei der nun anstehenden Deutschen Meisterschaft haben beide Schützen die Chance, sich noch weiter nach oben zu schießen.  - Gratulation -

Eilmeldung: Wie ich soeben erfahre hat unsere Schützin, Nora Schoeder, heute am 17.07.2010 mit dem Nationalteam die Goldmedaille gewonnen und ist Europameisterin. Das Finale wurde gegen die starke Mannschaft  aus der Ukraine gewonnen.  - herzlichen Glückwunsch der Klub -       - Foto unter Menü - Besonderes - Auch der OB der Stadt Köln, Jürgen Roters, sandte ein Glückwunschschreiben an den Klub.

Karl Heinz Jespersen mit dem Compoundbogen und Dirk Tuchscherer mit dem Recurvebogen gewinnen am 10.07.2010 in Düren mit neuen Rekorden das internationale FITA Turnier in Düren. Karl Heinz schießt auf 50m mit 340 Ringen und auf der Fitarunde mit 1346 Ringen zwei neue Vereinsrekorde. Dirk schießt auf 90m mit 298 Ringen auf 70m mit 325 Ringen und auf der Fitarunde mit 1278 Ringen drei neue persönliche Rekorde. Dirk hat sich mit dieser Leistung nun auf Platz 2 der Rankingliste auf der Fitarunde (90m 70m 50m 30m) in Deutschland geschossen.  

Anmerkung:  Beide Schützen haben zudem etwas einmaliges in der Vereinsgeschichte geschafft. Sie gewannen in 3 Jahren hintereinander zum dritten mal gemeinsam ein Turnier für den KKB Köln. Nicht unerwähnt sollte bleiben, dass Markus Többen bei diesem Turnier seinen 1100ter internationalen Stern geschossen hat. Da sagen wir doch einfach nur mal  - WOW -

Gute Leistungen unserer Bogenschützen bei der Landesmeisterschaft. 6 Medaillen holten unsere Schützen bei der Landesmeisterschaft am 26.06. und 27.06.2010 Folgende  6 Teilnehmer haben sich für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert:

Dirk Tuchscherer, Nora Schoeder, Julian Hiller, Moritz Dünnwald, Maximilian Kenfenheuer und Leon Weiser.

Gold ging an Julian Hiller und die Herrenmannschaft mit den Schützen: Dirk Tuchscherer, Karl Heupel und Markus Többen. Silber im Einzelfinale gewannen Dirk Tuchscherer und Anje Frotscher. Die Damenmannschaft mit Beate Becker, Katharina Blum und Anje Frotscher gewannen Silber. Eine Bronzemedaille gewann die Schülermannschaft mit Moritz Dünnwald, Maximilian Kempfenheuer und Leon Weiser. Leon Weiser belegte mit einem persönlichen Rekord  den undankbaren 4. Platz und Moritz Dünnwald wurde 7. im Einzel.  - Karl Heinz Jespersen wurde in der Compoundklasse 5. -

Bei dieser Landesmeisterschaft verbesserte die Schülermannschaft mit (Moritz Dünnwald, Maximilian Kenfenheuer und Leon Weiser) bereits zum 4. mal hintereinander den Vereinsrekord und dieses mal gleich um 50 Ringe auf nun 1814 Ringe.  Lucien Steinam belegte als Jüngster in der Klasse, Schüler B, einen guten 5. Platz. Alle 4 Jugendliche schossen entweder neue persönliche Rekorde oder stellten ihre alten Rekorde ein. Für Julian Hiller war es bereits der 2. Landesmeistertitel in Folge. Dabei schoss er mit 609 Ringen wieder einen neuen Vereinsrekord. Nora Schoeder hatte sich bereits bei der Ausscheidung für die Europameisterschaft für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert. - Herzlichen Glückwunsch und danke an alle Teilnehmer von Euren Trainern -

Dirk Tuchscherer schießt bei der 1. Rangliste am 19./20.06.2010 in Welzheim in der Vorrunde mit 637 Ringen auf 2 x 70 m einen neuen, persönlichen Rekord und schlägt den amtierenden Europameister, Sebastian Rohrberg, in der Match, als auch in der Finalrunde. Nora Schoeder gewinnt alle 3 Matches in der Matchrunde.  Das Endergebnis/Ranking:  Nora Platz 4 und Dirk Platz 5    - Glückwunsch -

Erfolgreiche Europameisterschaft für Dirk Tuchscherer.

Mit einem hervorragenden 9. Platz in der Einzelwertung kam Dirk Tuchscherer von der EM zurück. Im Finalschießen hatte er den bekanntesten und stärksten Bogenschützen Europas, den ehemaligen Olympiasieger und Weltmeister M. Frangilli, mit starken 117 zu 117 in ein Stechen gezwungen. Das Stechen verlor er leider mit 10:8 Die nächsten schweren Aufgaben warten schon auf Dirk. Im Sommer darf er sich auf Einladung mit den besten Deutschen Bogenschützen bei den zwei Ranglistenturnieren messen.
 

Erfolgreiche Deutsche Meisterschaft für die Kölner Schützen.

Die Schützen v. l. Dirk Tuchscherer, Nora Schoeder, Julian Hiller, Moritz Dünnwald
schossen vom 05.03.-07.03.2010 eine tolle Deutsche Meisterschaft in Thüringen.

v.l. Dirk Tuchscherer, Nora Schoeder, Moritz Dünnwald, Julian Hiller (Foto KKB Köln)


Dirk wurde in der Vorrunde 13. und gewann im Finale die Deutsche Vizemeisterschaft. Das Besondere an diesem Finale war, dass er im Achtelfinale, den Olympiateilnehmer von Peking, Jens Pieper, und im Halbfinale den amtierenden Deutschen Meister und Feldbogenweltmeister, Sebastian Rohrberg, besiegte. Gleichzeitig schoss er mit 48 Finalpfeilen 460 Ringe und damit einen neuen Verein, sowie Landesrekord. Im Schnitt also 9,58 Ringe. Im Goldfinale musste er ebenfalls gegen einen Kaderschützen ran und verpasste mit 2 Ringen weniger, knapp den Deutschen Meistertitel.


links -Dirk bei der Siegerehrung (Foto DSB)

Nora wurde in der Vorrunde 7. und am Ende behielt sie im Finale den 7. Rang. Als 19 Jährige mit die jüngste Teilnehmerin im Feld, verlor sie das Viertelfinale gegen die langjährige Nationalschützin, Andrea Weihe, knapp. In der Vorrunde schoss sie mit 570 Ringen einen neuen Vereins und persönlichen Rekord. Eigentlich dürfte Nora noch in der Juniorenklasse starten. Um auf spätere internationale Aufgaben besser vorbereitet zu sein, schoss sie bereits in der Damenklasse.

Julian wurde 5. und schoss in der 2. Runde mit 285 Ringen ebenfalls ein persönliches Bestergebnis. Leider flutschte ihm in der 1. Runde ein Pfeil aus dem Bogen. Das kostete ihn die Silbermedaille. Eine 4 hätte ihm gereicht. Dass er dann noch eine 285 Runde nachlegte war schon beeindruckend. Mit erst 15 Jahren eine beachtliche Leistung. Auch in der Liga schoss er schon sehr stark.

Moritz wurde 14. und schoss mit nur 2 Ringen weniger, als auf der Landesmeisterschaft, an sein Bestergebnis heran. Mit 12 Jahren war dies seine 1. Deutsche Meisterschaft. Seine Leistung ist um so höher zu bewerten, da er ohne seinen ständigen Trainer den Wettkampf bestritt.


Auf einer Deutschen Meisterschaft persönliche Bestleistungen zu schießen zeigt, dass Ihr Euch im Training nicht umsonst angestrengt habt. Eure Ausdauer und Euer Fleiß hat Früchte getragen.

Dafür sagen die Trainer Johann und Wolfgang ein dickes - Danke -


Dirk Tuchscherer qualifiziert sich für die EM 2010

Vom 16.-21. März 2010 vertritt Dirk Tuchscherer Deutschland als Teil des Herren Recurve Teams bei der Europameisterschaft (Halle) in Porec/Kroatien  Er setzte sich am 27./28. Februar beim Ausscheidungsschießen im Bundesleistungszentrum - Kienbaum durch.

Herzlichen Glückwunsch Dirk von deinem Mannschaftskameraden!
 

Kölner Bogenschützen gewinnen erneut die Rheinlandmeisterschaft.

2. Rheinlandmeisterschaft in Folge mit neuem Ligarekord. Dirk Tuchscherer schoss in 28 Matches mit einem Schnitt von 77 Ringen zudem das beste Ergebnis aller eingesetzten Ligaschützen in Deutschland, einschließlich 1. Bundesliga. Im letzten Ligawettkampf schoss er sogar bei 7 Matches einen Schnitt von 78,57 was ebenfalls keinem Deutschen Schützen gelang. Eine wirklich beeindruckende Leistung. - Gratulation -

Wie bereits 2009 heißt der Meister auch 2010 wieder KKB Köln. Aber was für ein Finaltag! Mit einem neuen Ligarekord von 1577 Ringen für 7 Matches und einem Durchschnitt von 9,38 Ringen wurde die Meisterschaft überlegen gewonnen. Auch die Gesamtringzahl von 6113 für 28 Matches sind neuer Ligarekord. Bei 672 geschossenen Pfeilen wurde ebenfalls, mit einem Schnitt von 9,09 Ringen, ein Ligarekord erzielt. Im letzten entscheidenden Match gegen den Verfolger Aachen, wurde mit 231 Ringen erstmals die magische Ringzahl von 230 übertroffen. Nochmals ein neuer Ligarekord (Schnitt für ein Match 9,62 Ringe). Am Ende konnten wir uns mit 3 Punkten und 188 Ringen Vorsprung deutlich von Aachen absetzen.

Einen Finaltag mit solch einer Reihe von Rekorden hat es in der langjährigen Ligazeit noch nie gegeben.


Hier die Abschlusstabelle:
 

Pl Mannschaft Ringe Punkte
1 KKB Köln 6113 43 : 13
2 BSG Aachen 5925 40 : 16
3 BSC Oberhausen 5763 34 : 22
4  Solinger-SC 5864 33 : 23
5 Stommelner BS 5817 24 : 32
6 Tell-Düsseldorf 5726 21 : 35
7 SSK-Kerpen 5560 17 : 39
8 Koblenzer SG 5558 12 : 44


Die Kölner Mannschaft  v.l.n.r.:  Trainer Johann Krost, Dirk Tuchscherer, Julian Hiller,
Olaf Kenfenheuer, Alexander von Dombois, Karl Heupel, Markus Toebben
(Foto KKB Köln)

Bericht des Ligaleiters:    <<PDF>>
Einzelschützenliste:         <<PDF>>

Ergebnisse Spieltag:        <<PDF>>

Herzlichen Glückwunsch an die Mannschaft!

Unsere Bogenschützen in Topform.

Bei den Landesmeisterschaften Halle 2010 errangen unsere Schützen 2 x Gold   1 x Silber und 3 x Bronze. An den beiden Tagen wurden 14 persönliche Bestergebnisse sowie 4 neue, hohe Vereinsrekorde geschossen.

Folgende Schützen haben sich zudem für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert:
Im Erwachsenenbereich: Dirk Tuchscherer und Nora Schoeder
Im Jugendbereich: Moritz Dünnwald und Julian Hiller.

Alle vier DM qualifizierte Schützen haben auf dieser Landesmeisterschaft persönliche Rekorde in der Einzel, als auch in der Gesamtrunde geschossen.

Ein Weltklasseergebnis schoss Dirk Tuchscherer im 2. Durchgang der Vorrunde. Mit 296 von 300 möglichen Ringen blieb er nur 3 Ringe unter dem bestehenden Weltrekord. Im Gesamtergebnis schoss er an 2 aufeinander folgenden Turnieren 584 und 582 Ringe. Dies, innerhalb einer Woche, gelang in der laufenden Hallensaison noch keinem Deutschen Schützen. Aufgrund dieser hervorragenden Leistung wird er vom Bundestrainer für das Ausscheidungsschießen zur Europameisterschaft eingeladen.

Hier die Medaillengewinner:
Gold - Einzel: Dirk Tuchscherer und Julian Hiller und das mit Start-Ziel Sieg
Silber - Mannschaft: Dirk Tuchscherer, Karl Heupel, Markus Többen
Bronze - Mannschaft: Moritz Dünnwald, Leon Weiser, Maximilian Kenfenheuer
Bronze - Einzel: Nora Schoeder
Bronze - Einzel: Anni Ewald

Einen unglücklichen 4. Platz mit nur einem Ring Rückstand auf den 3. Platz errang Moritz Dünnwald. Er trat in seiner Klasse als Jahrgangsjüngster an und musste nur 3 - ein Jahr ältere Schüler vor sich dulden, eine tolle Leistung.Karl Heinz Jespersen belegte in der Compoundklasse noch einen hervorragenden 6. Platz. Herzlichen Glückwunsch Eure - Trainer Johann und Wolfgang -
 

Seidenweberturnier, Krefeld

Die Herrenmannschaft mit den Schützen: Dirk Tuchscherer, Olaf Kenfenheuer, Karl Heupel und Markus Többen belegte beim 18m Seidenweberturnier in Krefeld, welches als Test für die Landesmeisterschaft besucht wurde, von 14 gestarteten Mannschaften überlegen den 1. Platz.

In der Einzelwertung gewann Dirk Tuchscherer ebenfalls überlegen und schoss mit 584 Ringen ein Ergebnis der europäischen Spitzenklasse, wobei alle 60 Pfeile im Gold waren. Er ist damit der 3. Schütze in der langen 54 jährigen Klubgeschichte dem dies gelang. Seinen eigenen Vereinsrekord verbesserte er gleich um 7 Ringe. Die Einzelrunden (292 und nochmals 292)

Herzlichen Glückwunsch
 

Erfolgreiche Landesverbandsmeisterschaft

Bei der Landesmeisterschaft in Oberhausen vom 27.06.09 bis 28.06.09 gewannen unsere Bogenschützen 6 Medaillen.
1 x Gold 4 x Silber und 1x Bronze. Dabei wurden 4 neue Vereinsrekorde und 8 persönliche Bestleistungen aufgestellt. Voraussichtlich haben sich 5 Schützen für die Deutsche Meisterschaft im September qualifiziert. Mit 664 Ringen schoss Nora Schoeder zudem einen neuen Landesrekord auf 2x70m und wurde auf Grund dieser Leistung zum Ausscheidungsschießen für die Weltmeisterschaft in Korea eingeladen. Zuvor hatte sie beim 2. Ranglistenturnier auf der 50m Distanz ebenfalls einen neuen Landesrekord mit 339 Ringen geschossen.  - Herzlichen Glückwunsch -

 

Köln gewinnt die Meisterschaft in der Rheinlandliga 2009

Pl Mannschaft Ringe Punkte
1 KKB Köln 5757 43 : 13
2 SSK Kerpen 6064 41 : 15
3 Stommelner BS 5796 38 : 18
4 BSG Aachen 5902 37 : 19
5 BSC Oberhausen 5604 20 : 36
6 Koblenzer SG 5713 18 : 38
7 RSG Düren II 5645 17 : 39
8  Bonner BSC 5504 10 : 46

Obwohl Kerpen mit neuer Verstärkung und als der Topfavorit der Rheinlandliga galt, ging die Meisterschaft an den KKB Köln. Ausschlaggebend hierfür waren die vier direkten Aufeinandertreffen, von denen der KKB drei Matches gewann. Es waren wirklich die Matches Köln-Kerpen die für die meiste Spannung in der Halle sorgten. Vor dem letzten Wettkampftag war noch alles offen. Drei Mannschaften, Kerpen, Aachen und Stommeln hatten noch die Möglichkeit, uns von der Tabellenspitze zu verdrängen. Erst die letzen drei der insgesamt 28 Matches, brachten die Entscheidung. Aachen hatte sich bereits auf den zweiten Platz an Kerpen vorbeigeschoben und hatte durchaus die Chance uns von der Spitze zu verdrängen. Doch wie bereits im Vorjahr auch, reichte es am Ende für die wieder etwas überheblich auftretenden Aachener nur zum vierten Platz. Die erfahrenen Kerpener eroberten sich am Ende Platz zwei zurück und die in diesem Jahr stark verbesserten Stommelner Bogenschützen, schossen sich mit einem Sieg gegen uns, sogar noch auf Platz drei.

Bester Ligaschütze, wie im Vorjahr, wurde Dirk Tuchscherer.    - Glückwunsch zur Meisterschaft -
 

Landesverbandsmeisterschaft Halle 2009 am 31.1. / 1.2 in Idar-Oberstein

Bei der Landesmeisterschaft Halle 2009 gewannen Dirk Tuchscherer, Beate Becker und Moritz Dünnwald die Silbermedaille und schossen dabei alle Jahresbestergebnisse. Karl Heinz Jespersen und Nora Schoeder gewannen die Bronzemedaille.
Dirk Tuchscherer gewann den Vorkampf mit 576 Ringen und schoss im Finale mit 36 Pfeilen eine 345 Runde, was einem Schnitt von 9,58 entspricht. Dies ist auch gleichzeitig neuer Vereinsrekord. Das sind Ergebnisse der Deutschen Spitzenklasse.
Er und Beate Becker haben sich auf jeden Fall für die Deutsche Meisterschaft in Thüringen qualifiziert.
Herzlichen Glückwunsch !